Fürchte was du siehst

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin's Press, 2005, Titel: 'Share No Secrets', Seiten: 366, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Krüger, 2006, Seiten: 413, Übersetzt: Irmengard Gabler
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2007, Seiten: 413
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2017, Seiten: 414

Couch-Wertung:

40°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:75
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Eva Bergschneider
Amerikanischer Mainstream-Krimi mit fadem Beigeschmack

Buch-Rezension von Eva Bergschneider Sep 2006

Fürchte was du siehst

Fürchte was du siehst

Deine Meinung zu »Fürchte was du siehst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.07.2009 19:49:30
Merle

Also ich bin eine neue Carlene Thompson leserin... und mit diesem Buch hat sie mich begeistert!
ich bin noch dabei.. fast am ende aber habe immer noch nicht raus wer denn der Mörder ist. Die Personen sind wirklich toll beschrieben, Miles.. ist mir wirklich sehr unsympatisch. haha.
Nein, aber ich freue mich, mich auf dieses als Strandbuch-Schnäppchen gekaufte Buch mit voller Begeisterung lesen zu können. Und ich werde weitere von Carlene T. lesen.


Super Buch !! - Keine großen Liebeszenen, wie oft in Krimis... sondern wirklich spannend und für mich nicht vorhersehbar..

22.07.2008 16:54:01
Sandra

Das Buch war wie immer spannend bis zum Schluß. Dialoge und Personen wirken realistisch. Wusste bis zum Schluß nicht wer der Mörder ist. Habe alle Bücher von ihr gelesen und es sind alle gut.

22.07.2008 16:53:42
Sandra

Das Buch war wie immer spannend bis zum Schluß. Dialoge und Personen wirken realistisch. Wusste bis zum Schluß nicht wer der Mörder ist. Habe alle Bücher von ihr gelesen und es sind alle gut.

08.02.2008 23:15:53
passand

Liest sich wie ein Frauenroman. Krimis gehen anders. Die Mutter-Tochter-Dialoge wirken aufgesetzt und unrealistisch. Wendungen sind teilweise vorhersehbar. Schade um das Geld. Werde den Schinken nicht zu Ende lesen.

14.01.2008 10:09:33
Carline

Baccara-Roman meets Krimi. Dahinplätschernde Story, farblose Figuren – was schon wieder witzig ist, weil die Autorin ständig Attribute wie hyazinthblau, kakaofarben, kastanienbraun, schieferblau verwendet. Nach dem dritten bernsteinfarbenen Augenpaar konnte ich nur noch mit meinen graublauen Augen rollen. Mit diesem Buch hat sich Carlene Thompson bei mir nicht empfohlen.

01.01.2008 22:30:46
-M...-Marple-

Auch dieses Werk von Carlene Thompson finde ich ist gut gelungen.Es ist so wie man es von ihr gewohnt ist, spannend, enthält viele Details ist aber nicht langweilig oder unnötig lang gezogen. Ich muss gestehen dass ich bis zum Ende auch nicht wußte wer der Mörder ist. Obwohl ich weiß wie ihre Art zu schreiben ist, da ich alle ihre Bücher gelesen habe. Ich kann nur empfehlen es zu lesen die Investition lohnt sich.

22.01.2007 15:15:57
Mary_Poppins

Der Anfang war sehr spannend; die Spannung ließ zur Mitte hin jedoch nach. Donnoch war die Story gut und die Protagonistin sehr sympathisch. Das Ende ist auch recht gut gelungen. Insgesamt nicht das Beste von Carlene Thompson, aber auch nicht das Schlechteste. Meine Wertung: 75%.

19.12.2006 11:49:47
Tanja

Die KC Wertung von 40 kann ich ehrlich gesgat nicht so ganz nachvollziehen. Sicher ein Thema das sich oft wiederfindet aber nach wie vor finde ich Carlene Thompsons Art zu schreiben richtig gut. Man weiss bis zum ende nicht wer denn nun der Mörder ist. Auch für einen neuen Leser von Carlene Thompson bestimmt ein Grund die Vorgänger zu lesen - meiner Meinung nach. Bin aber eben auch "...treuer Carlene Thompson Fan..."