In Liebe, Agnes

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Bonnier, 2002, Titel: 'Kära Agnes', Originalsprache
  • München: btb, 2006, Seiten: 188, Übersetzt: Gabriele Haefs
  • Köln: Random House Audio, 2007, Seiten: 3, Übersetzt: Sawatzki, Andrea
  • München: btb, 2009, Seiten: 184

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:89
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Ein Dreiecksverhältnis, das tödlich endet: Agnes und Henny sind alte Schulfreundinnen, die sich seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen haben. Auf der Beerdigung von Agnes’ Mann treffen sie sich wieder. Zögerlich beginnen sie sich erneut anzunähern, schreiben zunächst Briefe, vertrauen einander alte Geheimnisse an. Schritt für Schritt nähern sie sich dabei einem gefährlichen Komplott, detailversessen planen sie einen heimtückischen Mord. Doch eine von beiden spielt falsch...

In Liebe, Agnes

In Liebe, Agnes

Deine Meinung zu »In Liebe, Agnes«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.09.2017 15:35:17
Biene0756

In einem Rutsch gelesen, konnte es nicht mehr weg legen. Was anfängt wie eine harmlose Kontaktaufnahme zwischen alten Freundinnen entpuppt sich als großes Lebensdrama. Hier ist schon viel zu viel in den Vortexten geschrieben worden, ich halte mich der Spannung wegen, zurück. Schade, dass es so schnell gelesen war. Klare Empfehlung.

20.08.2012 16:12:34
Margie

Das Buch ist einfach super, man kommt schnell rein, die Spannung wird von Anfang an aufgebaut.Der eigenwillige Stil in Briefform und mit den Rückblenden eröffnet bis zu Schluss immer neue Perspektiven.
Ich hab das Buch nicht weglegen können und in einem Tag ausgelesen.
Es wird klar, dass auch die besten Freundinnen einander wirklich nichts gönnen und nicht ehrlich zueinander sind.

16.04.2010 15:07:46
Anna

Dieses Buch ist großartig und wirklich lesenswert(und dazu auch noch kurz). Nur hoffe ich nicht, dass es auf dieser welt solche Menschen gibt, denn sowohl Henny als auch Agnes haben sich im Laufe des Geschehens als verlogene, falsche Freundinnen und skropellose mörderinnen erwiesen. wie kann man nur ein derartig falsches spiel spielen??

07.03.2009 19:40:48
Ron

dieses Buch ist einfach nur genial ...und nur zu empfehlen... ich habe alle Bücher von Hakan Nesser gelesen, jedes für sich ist toll zu lesen , aber dieses Buch ist durch seine Würze in der Kürze super spannend ...ich habe es an einem Tag regelrecht verschlungen ...hoffentlich schreibt er noch viele weitere packende Bücher !!

25.12.2008 22:35:03
lilalu

Das ist ein ganz besonderes Buch! Es entwickelt einen unheimlichen Sog dabei wirkt es - auch aufgrund seiner relativ wenigen Seiten - erst einmal wie "schnelles Lesefutter". Es liest sich auch schnell - aber: Was für eine Geschichte! Toll gemacht! Und genau in der Kürze liegt der Abgrund - der Autor verschwendet nicht viele Worte, er weiß genau, wohin es gehen soll, er treibt die Story zu ihrem richtig bösen Ende! Chapeau! Klasse gemacht und in dieser Form noch nie so da gewesen!

16.10.2008 15:22:27
Joy

Raffiniert gestricktes Buch. Da aus der Perspektive von Agnes geschrieben, muss man sich - sicher von Nesser völlig beabsichtig - mit Agnes identifizieren, mit ihr leiden und sie verstehen und steht am Ende mit ihr vor einem Abgrund. Ein Thriller um eine durch Neid geprägte Psyche und ihre tödlichen Folgen...

24.05.2008 17:55:43
NickSch

Es war für mich das erste Buch von diesem Autor. Die Geschichte ist etwas ungewöhnlich . Das Ende ist vorhersehbar und doch denkt man öfters das es sich vielleicht anders entwickelt. Ich werde noch ein Buch von diesem Autor lesen da man sich bei 157 Seiten kein genaues Bild von ihm machen kann.
Fazit das Buch ist nicht schlecht doch ich finde das es für 8,95 bei 157 Seiten etwas zu teuer ist.

10.04.2008 21:44:08
chcc54

dieses buch zählt zu meinen absoluten lieblingsbüchern. der hammer!

am besten ist natürlich der letzte brief. nur diese habe ich schon öfter gelesen und er jagd mir immer wieder einen schauer über den rücken. der gedanke an diese situation ist ist schon fast beängstigend. mehr wird natürlich nicht verraten. lest einfach diesen nesser!

12.12.2007 19:00:14
Bastien

Ich bin Französe. Ich habe diese Buch in Esslingen gekauft , um mein Deutsch zu praktisieren ... Ich kennte Nesser nicht. Und es war toll ! die briefe , die geschichte ... disese Buch ist ganz klass ... Danke schön Nesser !

07.10.2007 21:13:04
BineD

Absolut zu empfehlen. Was zunächst mit einem etwas eigenartigen Briefwechsel zweier alten Freundinnen beginnt, gipfelt in einem total spannenden, für mich unerwartetem Ende. Wieder mal gelingt es Nesser, eine unterschwellige zunehmende Spannung aufzubauen, die einen zum Weiterlesen regelrecht zwingt. Hervorragendes Buch!

13.07.2007 15:00:00
kamocolo

Ein für mich ungewöhnlicher Krimi, der sehr fesselt. Man kann das Ende erahnen, ist sich dennoch nie sicher und darf sich auch nie sicher sein; man muss das Buch zuende lesen. Intelligent aufgebaut erscheint einem ansatzweise vielleicht manches bekannt und entpuppt sich dann doch als anders - oder doch nicht? Da es ein schmales Buch ist (150 Seiten) kann es wirklich gut zwischendurch gelesen werden. Sehr empfehlenswert!

15.04.2007 11:54:27
Katharina

"In liebe, Agnes"
das buch abe ich zum ersten mal für die schule gelesen! Sehr spannend, denn es ist kein Buch nur zum lesen man muss auch etwas dabei nachdenken und vorallem es bis zum Ende lesen!! ich empfehle es....

21.03.2007 12:53:26
Andreas

Dieses Buch gehört vielleicht nicht zu den großen Meisterwerken Nessers, aber angesichts der Kürze (ca. 150 Seiten) kann man damit schon einen netten Leseabend (oder vielleicht zwei) verbringen.

Eine Geschichte zweier Freundinnen. Spannung, die sich zum Ende des Buches verdichtet -; und das Ende ist mir einigermaßen unter die Haut gegangen.
Das Buch muss man bis zur letzten Seite - bis zum letzten Wort - lesen.

Also - man kann mit dem Buch nichts falsch machen.

20.01.2007 21:08:46
latinaa

Interessant aufgebautes Buch. Habe zwar nicht alles Bänder von Nesser gelesen, doch dieses scheint mir schon etwas ganz besonderes zu sein. Spannend, flüssig zu lesen und eine gut verständliche Sprache zeichnen dieses Buch aus. Merkwürdig was mache Menschen unter dem Wort Freundschaft verstehen. Spannung bis zum letzten Wort. Echt starke Leistung von Nesser. Dieses Buch wird mich wohl noch längere Zeit befassen, gut gewählte Thematik mit einem Ende welches wirklich nicht annähernd vermutet werden kann. TOP!

29.12.2006 21:31:38
wintertraum

Ein wirklich gutes Buch. Zwar nicht mein absoluter Nesser-Liebling, aber doch spannend. Gerade die Zeitsprünge haben es mir angetan und auch das es in Deutschland spielt.
Ein so kurzer Nesser - interessant, ungewöhnlich, spannend, gut.

21.11.2006 16:36:32
Frank

Schönes Buch, schnell zu lesen, entfaltet Sogwirkung. Wenn man Nesser kennt (und außer \'Fliege und Ewigkeit\' habe ich sonst alles gelesen), ist das Ende allerdings keineswegs überraschend, sondern lediglich konsequent. Trotzdem gut, wenngleich es nicht zu seinen besten Werken zählt - aber was wir von \'In Liebe, Agnes\' lernen ist: Nesser kann auch die kleine Form - fein!

20.11.2006 13:26:17
manuela

Ein guter Nesser mit verblüffendem Ende. Da es nur rund 120 Seiten stark ist, liest man es relativ schnell - aber es ist so packend, dass man das Buch sowieso nicht vorher aus der Hand geben mag.
Es ist abwechslungsreich geschrieben durch die chronologischen Zeitsprünge im Leben der Schul"freundinnen" und durch die Briefwechseln, die man mitlesen darf.

03.11.2006 13:55:22
Johanna09

Ein Briefwechsel unter alten Busenfreundinnen, der so harmlos wie ein Kaffeeklatsch beginnt, dann aber immer atemberaubender an der Spannungsspirale dreht, so dass man gar nicht mehr aufhören kann mit dem Lesen. In konspirativer Art und Weise planen zwei unbescholtene Frauen den perfekten Mord am Ehemann der einen. Viel mehr will ich nicht verraten, sonst ist die Spannung futsch. Nur so viel: Nichts ist so wie es zu sein scheint und das Ende lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.