Die Ratten von Nizza

Erschienen: Januar 1980

Bibliographische Angaben

  • London: Fontana, 1978, Titel: 'The Heist of the Century', Seiten: 160, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Lübbe, 1980, Titel: 'Die Millionenbeute', Seiten: 158, Übersetzt: Bernd Jost
  • München: Heyne, 1983, Titel: 'Unter den Straßen von Nizza', Seiten: 187
  • Elsdorf: Klein & Blechinger, 1995, Titel: 'Die Ratten von Nizza', Seiten: 190, Übersetzt: Clemens von Bézard
  • Nienburg: Betzel, 1994, Titel: 'Cool. Der Bankraub von Nizza', Seiten: 157
  • Elsdorf: Klein und Blechinger, 1997, Seiten: 2, Übersetzt: Friedrich Plate
Wertung wird geladen

Die "Ratten von Nizza" ist eine authentische Reportage und gleichzeitig ein spannender Thriller über den größten Bankraub aller Zeiten. Der Protagonist Albert Spaggiari steht seinem Vorbild, dem "Posträuber" Ronald Biggs, an Wagemut, Dreistigkeit und Raffinesse in nichts nach. Zwei Monate lang gräbt er, zusammen mit einer bemerkenswerten Gang und von niemandem entdeckt, einen Tunnel durch die Abwasserkanäle von Nizza und durchbricht schließlich am 16. Juli 1976 die Wand zum Tresorraum der Bank "Societe Generale". Die Beute: über hundert Millionen Francs...
Das große Rästelraten beginnt: Ist Spaggiari ein einsames Genie - oder gibt es einen Auftraggeber im Hintergrund? Und welche Rolle spielt der Bürgermeister von Nizza in diesem Stück?

Die Ratten von Nizza

Die Ratten von Nizza

Deine Meinung zu »Die Ratten von Nizza«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren