Mord unter Schwestern

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • New York: HarperCollins, 2003, Titel: 'Dead Ringer', Seiten: 339, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 2004, Seiten: 415, Übersetzt: Anne Spielmann
  • München: Blanvalet, 2006, Seiten: 415

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:84
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bennie Rosato hat zwar einen wichtigen Prozess gewonnen, doch sie muss um den Fortbestand ihrer Kanzlei bangen - denn ihr Mandant ist bankrott. Als ein französischer Optikunternehmer sie um Hilfe bei einer Klage gegen die Medizinlobby bittet, weiß Bennie zwar, dass der Fall für sie eine Schuhnummer zu groß ist, doch um ihre Kanzlei zu retten, willigt sie ein. Als kurz darauf ihre kriminelle Zwillingsschwester nach Jahren wieder auftaucht und sich Bennies Identität »leiht«, stehen Ruf und Existenz der Anwältin auf Messers Schneide ...

Mord unter Schwestern

Mord unter Schwestern

Deine Meinung zu »Mord unter Schwestern«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
21.11.2020 17:40:13
Plusundminus

Ich fand das Buch ganz nett, aber ich vermute, Frauen werden daran noch mehr Spass haben. Es dreht sich alles um eine Truppe taffer Frauen, die in einer Anwaltssozietät den Unbilden die Stirn zeigen. Ein Prozess um unfairen Wettbewerb in der optischen Industrie bietet den Hintergrund für ein Verwirrspiel mit Mord und familiären Verwicklungen. Der Roman kommt nur scheinbar als Justizthriller daher. Er entwickelt sich eher zum Kriminalfall mit viel weiblicher Gruppendynamik. Die Gruppe der weiblichen Anwälte hat zwar manchmal etwas von einem Hühnerhaufen an sich, aber man kann ja schmunzelnd darüber hinweglesen. Die Auflösung ist etwas überraschend, aber wie heisst es so schön: Überraschung findet statt, wenn man es nicht erwartet hat.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren