Schwarzer Sonntag

Erschienen: Januar 1975

Bibliographische Angaben

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1975, Seiten: 315, Übersetzt: Ulla H. de Herrera und Jürgen Abel
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1982, Seiten: 315
  • München: Heyne, 1989, Seiten: 348
  • München: Pavillon, 2004, Seiten: 348
Wertung wird geladen

Arabische Terroristen planen einen Vergeltungsschlag gegen die USA. Ihre wichtigsten Waffen sind der ehemalige Navy-Pilot Michael Lander und die Araberin Dahlia, der der labile Amerikaner sexuell verfallen ist.

"Eine eigentümliche Mischung aus eiskalter Vernunft und amoklaufendem Wahnsinn. Der Roman gleitet wie eine Schlange dahin. Und der Leser blickt immer wieder in ihr bösartig funkelndes Auge." (LUI)

Schwarzer Sonntag

Schwarzer Sonntag

Deine Meinung zu »Schwarzer Sonntag«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren