Hab acht auf meine Schritte

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • München: Heyne, 2005, Seiten: 448, Übersetzt: Andreas Gressmann
  • München: Heyne, 2007, Seiten: 448
  • Augsburg: Weltbild, 2006, Seiten: 448

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
1 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:74.666666666667
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":1,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Bei einem schrecklichen Unfall tötet die kleine Liza Barton aus Versehen ihre eigene Mutter. 24 Jahre später kehrt sie an den Ort des Geschehens zurück und erkennt langsam, dass hinter dem angeblichen Unfall von damals der perfide Plan eines Mörders steckte. Und schon hat ein Verfolger ihre Spur aufgenommen: Nun soll auch sie sterben...

Hab acht auf meine Schritte

Hab acht auf meine Schritte

Deine Meinung zu »Hab acht auf meine Schritte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.04.2013 17:01:35
Schnagg

Dieser Psychothriller hat sehr überrascht. Anfangs noch etwas plätschernd bekommt die Story schnell Fahrt. Man wundert sich zwar wieso sie nicht einfach ihre vertrauteste Person einweiht bzw. wann dem so sein wird u. ob überhaupt ... es werden jedoch stets zunächst plausible Gründe dagegen angeführt.
Mich hat der Krimi überrascht u. ich fand ihn sehr spannend. Das Ende selber war verblüffend u. gut gemacht. Ich verleihe das Buch jedenfalls sehr gerne weiter. Interessanter Krimi für zwischendurch.

14.08.2012 11:17:26
Nina.Jan

Spoiler:
Diese Rezension enthält KEINE Spoiler!

Titel:
Das Buch trägt den Titel „Hab acht auf meine Schritte“ (2005). Ohne etwas vom Inhalt vorwegzunehmen, kann ich nach der Lektüre sagen, dass dieser Name mal wieder in keinerlei erkennbarem Zusammenhang zum Buch steht. Schade!

Im englischen heißt das Buch übrigens „No Place Like Home“. Ein wesentlich passenderer Titel! Immerhin schließt die deutsche Titelverleihung nahtlos an die davor erschienenen Bücher an, die ebenfalls ähnlich „unheimliche“ Titel ohne Zusammenhang zum Buch tragen.

Autor:
„Hab acht auf meine Schritte“ wurde von der wunderbaren Mary Higgins Clark geschrieben. Die Amerikanerin wird nicht zu unrecht als eine der erfolgreichsten internationalen Thrillerautorinnen bezeichnet.

Sie veröffentlicht seit 1969 zahlreiche Thriller, die sich hauptsächlich an ein weibliches Publikum richten und immer wieder aktuelle politische und gesellschaftliche Themen zum Inhalt haben. Ihr Bücher spielen meistens in der amerikanischen High-Society und erzählen oft aus dem Leben einer erfolgreichen, sympathischen, jungen Frau, die auf die eine oder andere Art in Gefahr gerät.

Cover:
Das Cover ist in schwarz, weiß und rot gehalten und zeigt eine Katzenpfote mit langen Krallen, die eine Blutspur über das Titelblatt ziehen. Auffällig ist, dass viele der Mary-Higgins-Clark-Thriller eine Katze als Covermotiv haben. Auch wenn dieses Motiv (genauso wie der Titel) in keinerlei Zusammenhang zum Buch steht, ist es doch schön anzusehen und schließt an die Cover-Katzen-Tradition der anderen Bücher an.

Zusammenfassung:
Liza Barton erschießt als Vierjährige ausversehen ihre Mutter, um diese vor ihrem Stiefvater zu beschützen. Sie wird freigesprochen, von Verwandten adoptiert und lebt unerkannt ein ganz normales Leben, bis sich nach über 20 Jahren alles ändert.

Ihr zweiter Mann, der nichts von Lizas Vergangenheit weiß, kauft ihr ausgerechnet das Haus, in dem sich die Tragödie ereignet hat als Geburtstagsüberraschung und will sofort mit dem gemeinsamen Sohn einziehen.
Liza Barton, die inzwischen Celia Nolan heißt, versucht ihre eigene Vergangenheit zu ergründen und herauszufinden, was genau damals passierte. Doch schon bald ereignet sich nicht nur ein Mord in ihrer direkten Nachbarschaft...

Als kleines Schmankerl hier das - meiner Meinung nach - sehr ungewöhnliche Vorwort:
„Lizzie Borden mit dem Beile
Hackt Mama in vierzig Teile.
Das Ergebnis freut sie sehr,
Bei Papa wird’s ein Teil mehr.“

Kritik:
„Hab acht auf meine Schritte“ ist ein für Mary Higgins Clark typischer Thriller. Er spielt in der amerikanischen High-Society und läd die Leser dazu ein, in die perfekte Welt der Reichen und Schönen einzutauchen. Celia ist natürlich eine bezaubernde, wunderbare, äußerst attraktive Frau, die erfolgreich als Innenarchitektin Karriere machte. Ihr Mann, natürlich ein Anwalt, spielt ebenfalls in der Liga der attraktiven, reichen, erfolgreichen Menschen. Trotz aller Perfektion – oder gerade deswegen – schafft es die Autorin eine unglaubliche Spannung aufzubauen.

Die Geschichte ist aus den verschiedenen Perspektiven der Beteiligten erzählt und mit jedem Kapitel erfährt man mehr über die Hintergründe der Personen. Es macht Spaß ein Puzzleteil nach dem anderen vorgesetzt zu bekommen und so selbst mitraten zu können, wer denn nun die Morde beging und was genau vor über 20 Jahren passiert ist, als die kleine Liza ihre Mutter erschoss.

Der Schreibstil des Buches hat mich allerdings sehr enttäuscht. Ich habe bereits einige der englischen Ausgaben verschlungen und deren lockerer, flotter, angenehmer Stil hat mich überzeugt. Die deutsche Übersetzung kommt mir sehr holprig vor. An einigen Stellen beginnen gleich sieben Sätze hintereinander mit einem „Ich“ und in vielen Abschnitten scheint die Wortwahl bei der Übersetzung etwas unglücklich verlaufen zu sein.

Auch die Story an sich erscheint einem an manchen Stellen sehr konstruiert. Es passieren einfach zu viele Zufälle. Trotzdem erzählt das Buch eine spannende Geschichte, die dem Leser in kleinen Häppchen dargelegt wird und in einem spannenden Finale endet.

Wer kein Problem mit Stereotypen hat und ein angenehm leichtes, aber trotzdem spannendes Buch ohne Tiefgang lesen möchte, ist mit „Hab acht auf meine Schritte“ genau richtig beraten!

Sonstiges:
Die Amerikanerin Lizzie Borden hat es wirklich gegeben. Sie wurde 1927 verdächtigt mit 32 Jahren ihren Vater und ihre Stiefmutter getötet zu haben. Lizzie Borden wurde zwar freigesprochen, die Mordfälle konnten jedoch nie geklärt werden.

13.12.2011 18:15:15
Blabla

OMG ich muss ein referat halten darüber und in der bücherei hab ich es gefunden als ich hinten den zusammenfassung laß hab ich es gleich genommen :D das buch ist würklich supper also ich kenn die autorin nicht aber bald.
das buch ist spannend und als ich anfing zu lesen konnte ich niht aufhören zu lesen

26.10.2011 19:47:57
Melüüü

Ich finde die Handlungen zu nächst spantes und lobenswert doch mit der Zeit sind immer mehr Menschen in Spiel gekommen die mich verwirrt haben die Geschichte nimmt im laufe der Zeit eine dramatische Wandlung...für eine Buchvorstellung oder gar ein Literaturprojekt würde ich es nicht empfehlen ,ich selbst(hammer 13 jahre:D) habe es genommen und versucht das Beste draus zu machen in dem ich nur die Hälfte vom Inhalt vorgestellt habe da alles einfach so verwirrt ist das Buch sollte man auch kurze dauer lesen und täglich da man sonst abhängt.

13.06.2011 21:02:26
iwtumn

Gut, ich lese viele Bücher von MHC. Ich lese ihre Bücher weil ich sie geschenkt bekomme und weil sie ganz nett zu lesen sind. Das Problem mit diesen Büchern ist, dass sie zwar Krimis, aber vor allem auch Frauenliteratur sind und die Geschichte in ihren Grundzügen immer die Gleiche bleibt.
Das Buch ist... Okay. Wenn man eine Pause braucht und zu aul ist sich mit etwas... Tiefsinnigerem zu beschäftigen, dann gerne. Doch wenn man gerne etwas anspruchsvolles, mit Tiefgang lesen möchte... Dann würde ich davon eher abraten.

28.02.2010 18:26:12
Alexandra

Ich finde den Roman wirklich super!
Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, konnte ich gar nicht mehr aufhören.
Man muss schon mitdenken und sich konzentrieren wenn man es liest, aber bei welchem guten Krimi-Roman muss man das nicht?!
Das Buch ist mein Lieblingsbuch, ich hab es schon mehrere Male gelesen und hab mich immer wieder von den schilderungen der Autorin fesseln lassen!!
Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, aber nur für Leute, die auch wirklich gern, Bücher lesen, bei denen man sehr viel Mitdenken muss...

07.01.2010 20:20:37
Mery*

Wir mussten in meiner Klasse eine Inhaltsangabe über ein von uns gewähltes Buch schreiben, und Ich wollte etwas neues probieren, also habe Ich das erst kürzlich bekommene "Hab acht auf meine schritte" von Mary Higgins Clark gelesen, und muss leider sagen dass ich es nicht wirklich gut fand, denn wenn man das Buch liest muss man sich gut konzentrieren um nicht Teile auszulassen die für die Geschichte später wichtig werden. Fast auf jeder zweiten Seite kommt eine neue Person hinzu, sodass man sich am Ende nicht mehr wirklcih auskennt. Ich würde das Buch also eher nicht weiterempfehlen. ;)

03.10.2009 23:39:47
Marina

...also ich verstehe nun wirklich nicht die kommentare über dieses buch...also ich fand es echt super ich habe schon 11 bücher von dieser autorin gelesen und freu mich jedes mal aufs neue über ihre geschichten...man muss sich mehr anstrengen und sich mehr konzentrieren..aber naja es ist nun mal nicht für jeden geschmack gedacht..ich werde auf jeden fall weiterhin ihre bücher lesen denn sie schreibt wirklich spannende roman welche einen sehr fesseln können...

20.08.2009 12:21:58
Thomas Maier

Habe das Buch während meines Urlaubs gelesen und muss sagen dass ich wirklich enttäuscht bin. Eine eh schon langweilige Story so aufzuplustern und dann noch als spannender Roman/Thriller zu verkaufen, ist fast schon Volksverdummung. Schon alleine der Schreibstil der Autorin hat mich zur Weißglut gebracht, das war das erste Buch dieser Autorin das ich gelesen habe und wird auch das letzte bleiben. Hätte ich nur ein anderes Buch gelesen, das war nun wirklich Zeitverschwendung!

15.06.2009 15:50:48
Kathrin Kandler

Dies war mein erstes Buch von Mary Higgins-Clark, das ich gelesen habe. Ich war wirklich begeistert - Spannung pur bis zur letzten Seite - man kann es kaum aus der Hand legen - so gespannt ist man auf Liza Bartons Geschichte die in ihr Heimathaus zurückkehrt - wirklich SEHR empfehlenswert! Ich werde von Mary Higgins-Clark sicherlich noch weitere Bücher lesen!

15.04.2009 22:21:46
Bianca

Ich kann mich dem lezten nur anschließen, mir wurde das buch empfolen ''es sei sehr gut und spannend'' aber irgentwie hat sich keine spannung aufgebaut als ich das buch durch hatte war ich enttäuscht (hätte mir die zeit für ein anderes buch nehmen können das spannender ist) ich glaube ich lese keins mehr von der autorin wenn das schon so öde ist!!

06.03.2009 14:52:08
Patrick

wenn man mary higgins clark liest, weiß man im grunde schon vorher, was einen erwartet; eine frau im mittelpunkt der story, die sich mutig allem stellt, was das leben für sie bereithält...
man sollte meinen, spätestens nach dem fünften roman wird das langweilig...
aber die autorin überrascht einen immer wieder..."hab acht auf meine schritte" macht da keine ausnahme; da kann man lange kritisieren, dass keine spannung aufkommt...denn die kommt auf, langsam, aber immer stärker...
immer wieder überrascht einen die autorin mit neuen bösen einfällen...nur das ende ist ein wenig übertrieben, aber auch nichts neues bei mary higgins clark...das buch ist ein muss für fans und ein prima einstieg für diejenigen, die mal eins von ihr lesen möchten...absolut zu empfehlen

03.03.2009 19:09:50
Kaddi

Dieses Buch ist einfach unglaublich...
Schon das Titelbild und der Titel jagt einem schon einen eiskalten Schauder über den Rücken... Die Vorgeschichte ist zwar wirklich schrecklich aber genau dass macht das Buch sooo unglaublich spannend, weil man einfach wissen möchte, wie das mit der kleinen Liza weitergeht. Der Aufbau der Geschichte ist spannend gehalten und ganzbesonders das Ende des Buches verschlägt einem die Sprache, weil man mit so einem Ende niemals rechnen würde...
Ich kann das Buch aufjedenfall weiterempfehlen!

02.03.2009 09:27:07
susanne

dieses buch ist einfach spannend... der aufbau, die vorgeschichte,... man kann sich so richtig gut in die hauptperson reinversetzen.
vor allem ist das ende sehr unerwartet gekommen... einfach super!!!
ich könnte solche bücher eines nach dem anderen lesen. und alle bücher von ihr an andere weiter empfehlen,.

01.01.2009 20:03:31
pia

dieses buch ist einfach super spannend! das ende kam so unerwartet... einfach klasse!!!
denoch finde ich andere bücher von marry higgins clark besser, zum beispiel: "weil deine augen ihn nicht sehen". aber echt klasse und nur zu empfehlen, ist auch dieses buch.
diese autorin weiss einfach wie ein spannendes buch geschrieben werden muss.

14.12.2008 19:09:30
Valeria

Hab acht auf meine Schritte it mein erstes Buch von Mary Higgins Clark.

Ich fand das Buch so spannend das ich das Buch für meine Schule als Buchvortrag genommen habe.
Ich hätte nie mit so einem Ende gerechnet.
Ich frage mich wie die Autorin auf solche Idee kommt. Ich hätte nie solche Idee gehabt.
Kiss Vale

15.11.2008 13:03:56
jass

Ich kenn nur das buch Hab acht auf meine Schritte von mary higgens clark .
Ich finde das buch super spannenend und wirklich interessant .-Der Schluss vor allem ist wirklich überrachend das häte ich nicht vermutet .
Alles in einem würde ich das buch weirer empehlen und wüde gern weitere bücher von ihr lesen .

05.11.2008 11:55:33
Agnes

Ich hab das Buch kürzlich gelesen und muss sagen, ich fand es richtig spannend.

Nie hätte ich mit einem solchen Ende gerechnet.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es hat mich wirklich gefesselt. Habe es dann auch gleich weiter empfohlen und bekam auch von der Seite eine glatte Bestätigung, dass sivch das Lesen gelohnt hat.

24.10.2008 18:30:41
Ninz 8ß

Ich kann mich da nur anschließen. Bin viel besseres gewohnt. Erst zum Schluß des Buches kommt noch mal etwas Spannung auf. Aber sonst, enttäuschend.
Hab fast alle Bücher von MHC gelesen. Und dieses war eindeutig eines der nicht so guten. Freue mich trotz alle dem immer wieder ein Buch von ihr zu lesen.

21.09.2008 20:06:54
bibifee

Ich war mega enttäuscht. Von einem Mary Higgins Clark Roman bin ich sonst ganz andere Sachen gewöhnt. Die "Heldin" ist ziemlich weichgespült und die Spannung will sich nicht so recht aufbauen. Zwar wird man in die Irre geführt, was die möglichen Täter betrifft, aber wie gesagt - Spannung gleich Null.

Hoffen wir, das die nächsten Clark-Romane wieder besser werden.

12.09.2008 14:14:42
Ducky

Also ich finde das Buch grottig und mega ätzend+uninteressant!!! Hab fast noch nie so ein heftig blödes Buch gelesen. Der Inhalt zieht sich lang wie Spaghetti und ich bin der Meinung, dass es das Geld nicht wert war(2 Euro Flohmarkt). Ich verkauf es demnächst für 5Euro bei jemanden, der das gut findet!

14.08.2008 12:08:51
pescheg

«Hab acht auf meine Schritte» bietet kurzweilige Unterhaltung für ein paar Stunden. Die Handlung baut eine hübsche Spannung auf, die Sätze lesen sich leicht und die Hauptfiguren haben so wenige Ecken und Kanten, dass man leicht seine eigenen Vorstellungen reinprojizieren kann. Reizvoll ist auch die Welt der etwas Reicheren und Schöneren.

Leider ist die ganze Sache aber doch etwas gar zu mainstreamig und man merkt auch, dass die Autorin schon ein reiferes Alter erreicht hat. Ein Buch, das ich gut auch meiner Mutter empfehlen kann, das aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

19.07.2008 23:25:20
Spenser71

Dies ist mein erstes Buch von M. H. C. Absolut spannend bis zum Schluss. Es passieren immer wieder Dinge, mit denen man nicht rechnet. Super. Ich habe mir schon weitere Bücher ersteigert!

30.06.2008 21:13:19
Micki

Ein gutes Buch, aber ich habe auch schon bessere von Mary Higgins Clark gelesen. Nicht immer ganz so spannend wie man es von Mary Higgins Clark gewohnt ist.

30.06.2008 15:08:00
Franziska

ich bin eigendlich schwer für Bücher zu begeistern, doch durch eine Büchervorstellung war ich gezwungen eins zu lesen..jetzt bin ich so im lese Fieber das ich gar net aufhören kann ihre Bücher zu lesen..aber dieses Buch vorzustellen ist gar nicht so einfach...

11.05.2008 22:38:44
Edith

Dieses Buch war absolut fesselnd und spannend. Es war mein erstes Buch von MHC, und weil ich so begeistert davon war, werde ich mir wohl in Kürze Nachschub holen "müssen".

08.03.2008 12:00:55
kleinbloeddumm

Mich hat das Buch sehr gefässelt. Es ist super Spannend von anfang an bis zum Ende geschrieben. Und das Ende hat sich auch ganz anders entwickelt wie von mir gedacht!

Also alles in Allem Super gut!!!

03.03.2008 20:20:38
Heaven23

das ist mal ein Buch, dass sich mein Mann gekauft hat, der eigentlich nie liest. Es hat ihn so begeistert, dass er es auch mir weitergab. Eingentlich ist Mary Higgins Clark nie so mein Fall gewesen, aber das Buch hat mich wirklich begeistert und nun werde ich mir nach und nach doch mal hin und wieder ein Buch von ihr zulegen.
Das Buch hat mich anfangs vor allem wegen dem Cover gelockt und es hat sich gelohnt, war echt spannend !

23.02.2008 23:17:23
Leo81

Es ist schon ein Jahr her als ich das Buch gelesen habe, aber als ich gerade das Cover vor Augen hatten, kamen die Erinnerungen an die Spannung sofort wieder.Dieses Buch hat mich gefesselt. Wie schnell sich das Leben ändern kann.Das Ende habe ich vermutet, aber es hat die Spannung nicht genommen,sondern bestätigt.

11.02.2008 13:14:34
Sophie

Ich bin total begeister von dem Buch es ist zwar nicht das beste von Mary Higgins Clark aber eines der Besten Bücher auf dem Markt! Es ist erstaunlich wie sich das Leben einiger Menschen in wenigen Augenblicken komplet verändern kann! Und es schafen ihr Leben zu meister! Ich habe schon viele solche Geschichten gelesen aber keine ist so Spannend und aussage kräftig wie diese!

16.01.2008 13:26:07
Tanja

Dieses Buch ist vom Anfang bis Ende Spannend und zwar so, das man nicht davon los kommen kann, so ging mir das. Einfach klasse dieses Buch. Für mich ist es das Beste Buch, was ich von Marry Higgins Clark gelesen habe.

04.12.2007 18:03:59
leseratte54

Ich war von dem Buch begeistert. Eine ergreifende Geschichte. Bis zum Schluss durchweg spannend. Einfach ein Genuss. Für mich war das Ende überraschend.

01.12.2007 14:00:45
Frank Friedrich

Das Erstaunliche an Mary Higgins Clarks Geschichten ist, dass sie immer in einer wirklichen Welt spielen. Bei "Hab acht auf meine Schritte" habe ich die Örtlichkeiten in New Jersey über Google Earth verfolgen können und sie fast alle wiedergefunden, so wie in dem Roman beschrieben. Und das Ende? Für mich einfach unglaublich!

06.11.2007 21:59:51
Corinna

Also,ich finde das Buch richtig toll,lese es täglich auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn.Meine Kollegen warten schon,bis ich endlich fertig bin...Bis jetzt hab ich eine vage Vermutung,wer der Täter sein könnte...
Auf jeden Fall ist es sehr spannend und gut geschrieben. Werd sicher bald noch mehr von der Autorin lesen.

05.11.2007 17:04:28
Egal

Ich muss bis diesen freitag dieses buch lesen und eine textanalyse schreiben ich hab kein plan wie ich es bisdahin machen soll aber ich krieg es schon irgentwie hin naja glaub ich zumindest..

27.10.2007 18:01:06
Cornelia Zabel

Super spannend.
Man rätselt von Anfang an wer hinter allem steckt.Der große Vorteil sind das ihre Kapitel nicht zu lang gehalten sind.Ich kann es nur weiterempfehlen

13.09.2007 16:42:13
aberweger

Ein sehr gutes Buch. Konnte es fast nicht mehr aus den Händen legen und war von Beginn an gespannt wer der Täter ist. Von mir her gesehen sehr empfehlenswert und auch durch die vielen Kapiteln mit den Szenenwechseln ist es sehr gelungen!

12.09.2007 09:51:51
josie5994

das Buch war soannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich fand das ende aber am bessten,denn es war so unerwartet. ich kann das Buch nur weite empfehlen

18.08.2007 21:35:44
SukRam

Dieser Krimi überzeugt nicht nur durch einen Kriminalfall in der Gegenwart, sondern auch durch die Vergangenheit der Liza Barton, mit der immer gegenwärtigen Angst, entdeckt zu werden. Geheimnisse häufen sich, ein unerwartetes Ende tritt ein, das den Leser schockiert, wenn er mit den lebensechten Personen vertraut geworden ist...
Meine Wertung: 89°

17.08.2007 15:00:43
nathalie

"Hab acht auf meine Schritte" war das zweite Buch, dass ich von ihr gelesen habe. Inzwischen sind es bereits fünf geworden. Alle ihre Bücher sind fantastisch, aber dieses ist meiner Meinung nach das Beste! Ich habe es zu weihnachten 2006 bekommen. Am 26.12. war es bereits ausgelesen (wegen der vielen Verwandtenbesuche habe ich ganze 2 tage gebraucht). Ich bin durch zufall auf diese Seite gestoßen, da ich soviele bücher wie möglich (wenn nicht sogar alle) von dieser hervorragenden Autorin lesen will. EIn guter Tipp: Besorgt euch ihre bücher, sie lassen euch nicht mehr los. Sie sind wie eine droge: machen einfach süchtig!!

13.08.2007 15:30:12
Patrizia

SUPER SUPER SUPER gutes Buch!! Allen zu empfehlen!! Habe es im Urlaub gelesen und mehr Zeit mit diesem Buch verbracht als mit dem Urlaub. Seit diesem Buch lese ich regelmäßig. Bin dabei alle ihre Bücher zu lesen. Macht wirklich Spaß!! Habe noch nie besseres gelesen!

01.08.2007 17:36:59
lelefant

Na ja, war ja nicht schlecht, aber irgendwie finde ich ihre Bücher zu durchschaubar! Wusste bereits sehr früh, wer der Täter (die Täter) waren...
musste mich zum Teil leider durch das Buch quälen, da es viel zu viele langweilige Passagen gab!

30.05.2007 19:01:11
Melanie

Das war mein erstes MHC buch,ich habe es vor 3tagen zuende gelesen.Es war wirklich sehr spannend,obwohl ich zugeben muss,dass ich schon sehr früh geahnt habe wie es am ende kommt.Aber das liegt wohl daran dass ich eine totale krimifanatikerin bin.Nun will ich auf jeden fall alle anderen bücher von MHC auch haben.
momentan habe ich noch keine vergleichsmöglichkeiten,aber es lohnt sich dieses buch zu lesen und man leidet mit der Protaginistin wirklich mit!

29.05.2007 13:56:31
mimi

"Hab acht auf meine Schritte" war das erste bucjk was ich von Mary Higgins Clark gelesen habe und seitdem ich das gelesen hab steh ich total auf ihre storys. ich selber shreibe auch gerne geschichten und es ist interessant mal von großen autorinen bücher zu lesen. ich mag sie und ihren schreibstil. momentan bin ich bei "denn vergeben wird dir nie". das ist auch voll gut

10.04.2007 15:35:50
Jake04

also ich hab das buch, vor gut einer stunde zuende gelesen und muss sagen das es mir recht gut gefallen hat, jedoch muss ich asuch hinzufügen, das es etwas mehr pepp vertragen hätte können, tlwse. kam es mit etwas langeilig vor, doch mir gefiel es, das sie in der ich-person geschrieben hat. das war wirklich ein guter pkt. und der ander ist der, das die gesamte handlung: also einleidung, geschehnisse, hintergründe (lizzie Borden, hat es echt gegeben), ende, motive.... war der hammer. nur aktionmäßig hätte man noch etwas rauszaubern können. trotz allem: 91° von mir.

10.04.2007 15:35:23
Jake04

also ich hab das buch, vor gut einer stunde zuende gelesen und muss sagen das es mir recht gut gefallen hat, jedoch muss ich asuch hinzufügen, das es etwas mehr pepp vertragen hätte können, tlwse. kam es mit etwas langeilig vor, doch mir gefiel es, das sie in der ich-person geschrieben hat. das war wirklich ein guter pkt. und der ander ist der, das die gesamte handlung: also einleidung, geschehnisse, hintergründe (lizzie Borden, hat es echt gegeben), ende, motive.... war der hammer. nur aktionmäßig hätte man noch etwas rauszaubern können. trotz allem: 91° von mir.

28.03.2007 21:20:03
maria

ich muss sagen, dass das buch nicht das allerbeste von mhc ist. leider ähnelt es in manchen dingen mit das haus am ptomac, wie zb das haus mit dem einen geheimnis, bzw die hauptfigur mit dem geheimnis. nun ja, ich lasse mich einfach überraschen, wies weiter geht. habe noch gute 8 ältere romane von ihr im regal stehen, welche ich noch nicht gelesen habe. auf weil deine augen ihn nicht sehen warte ich schon ungeduldig bis es in tb format erscheint. die romane wintersturm, dass du ewig denkst an mich, das haus auf dem klippen und einige andere bücher von ihr fand ich weit aus besser, als hab acht auf meine schritte. aber dennoch ein muss für mhc fans.

22.02.2007 13:13:29
tigerle

ich bin im moment daran es zu lesen. war in london und hab es dort gesehen. auf englisch ist es etwas schwerer aber trotzdem so spannend das ich kaum aufhären kann. es ist wirklich der wahnsinn. sehr zu empfehlen!!!
besonders wenn man selbst ein kleines geheimniss hegt *lächel*

03.02.2007 20:20:02
Carolin

"Hab acht auf meine Schritte" ist bis zur letzten Seite spannend und geheimnisvoll.
Man ahnt nicht im geringsten diesen Ausgang und das macht das Buch um so interessanter und fesseldern für den Leser.
Es ist einfach nur weiterzuempfehlen.

02.02.2007 19:11:40
fabi

ich bin grad dabei, das buch zu lesen und habe ca. die hälfte durch. Das buch ist wirklich total spannend und ich würde nicht unbedingt sagen, dass ich zu jung dafür bin, denn ich bin erst 15. Bis jetzt finde ich es manchmal schwer zu verstehen, aber es geht schon. Ich kann das buch jedenfalls nur weiter empfehlen.

12.01.2007 14:48:34
Eni

Das Buch ist einfach SPITZE
Ich lass schon mehrere Bücher aber das Buch hat mich einfach inspiniert...Es war einfach der HAMMER Dieses Buch!!! deine Bücher sind der KKNNAALLEERR EINFACH DER HHAAMMEERR

11.01.2007 21:46:30
Lu

Ich fand dieses Buch eins der besten Bücher von MHC, weil sie mich mit dem Ende total überrascht hat und es bis zum Schluss immer spannender wurde...
nur zu empfehlen

31.10.2006 19:03:12
A.Sachers

Ein super Buch. Spannend aufgebaut. Erst am Schluss erfährt man die gesamten Zusammhänge. Wie alle Bücher von MHC war es flüssig/fließend zu lesen; man versinkt immer wieder in der Geschichte. Einfach TOP!

14.08.2006 18:40:11
Denise

Also ich fand dieses Buch einfach fantastisch!! Es ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Ich will auf jeden Fall noch mehr Bücher von MHC lesen.

21.05.2006 21:11:50
lala

Ich fand das buch wirklich super. habs nur in englisch gelesen und kann mir vorstellen dass es in deutsch nicht ganz so gut ist obwohl es auf englisch schon toll war. sehr spannend und faszinierend. vich denke ich werd mir noch mehr bücher von mary higgins clark kaufen und sie auch noch englisch lesen da die orginale einfach besser sind

13.05.2006 20:20:19
Lara

Der Klappentext dieses Buches hat mich schon neugierig gemacht..also begann ich es zu lesen..es war sehr spannend und ich habe die ganze zeit spekuliert:-)naja ich will ja nichts verraten..Ich hatte zuvor nichts von der Autorin gehört...ich denke ich bin etwas zu jung für das Buch..denn die meißten Personen des Buches sind ca 50 aufwärts..aber die Handlung ist echt gut:-)ich kann es trotzdem empfehlen auch wenn ich erst 16 war als ich das Buch gelesen habe:-)

20.04.2006 14:18:17
nina

ich habe das Buch gelesen und bin begeistert! ich denke mir zwar dass i vielleicht ein wenig zu jung bin...doch dieses Buch hat mich einfach nur fasziniert!die Art und Weise wie es geschireben worden ist! ich bin einfach nur super überrascht und möchte weiter Bücher von MHC lesen!

12.04.2006 17:13:29
gabi

es war mein erstes MHC Buch und ich konnte es nicht weglegen bis ich es fertig gelesen hatte. es war wahnsinnig spannend und faszinierend.
jetzt suche ich ein weiters spannendes Buch .. ich hoffe es wird genau so spannend doch ich glaube das hab acht auf meine schritte das allerbeste ist.

31.03.2006 03:33:32
Monika

Dies war mein fünftes MHC Buch und ich war einfach wie gelämt!
Es war mal wieder einfach nur klasse! Ich finde es wirklich klasse, wie MHC immerwieder neue spannende Storys so hinbekommt!
Ich bin mit meinen 26 Jahren wohl eher eine der jüngeren Leserinnen und habe jetzt Angst: Wenn ich in diesem Tempo weiter lese, gibt es in 1 Jahr keine Bücher mehr, die ich noch nicht gelesen hätte!
Werde mir jetzt ihre älteren Werke zu Gemüte führen, aber ich bin überzeugt, das auch diese einfach super sein werden!

18.03.2006 15:00:04
Wingi

hab schon so lange nicht mehr so ein spannendes buch gelesen. super spannend. ist echt empfehlenswert. kauf mir später noch paar bücher von ihr. hätte nie gedacht, dass das buch so gut wird. kannte sie vorher gar nicht. hab das buch in der bücherei gesehen und habe mich sofort in das buch verliebt =). eine sehr gute autorin.

17.02.2006 09:54:23
Vani

also mir hat das Buch so gut gefallen das ich es sogar für mein referat gewählt habe!
Ich versuche schon seit langen wieder zu einer Bücherei zu kommen um MEHR Bücher von Mary Higgins Clark zu kaufen!!!

Das Buch ist einfach SPITZE!!!

30.12.2005 11:02:59
tini

Dieses war mein erstes Buch von M.H.C. und wird auch nicht mein letztes sein. Das Buch war von Anfang bis zum Ende super spannend mit ein paar super Wendungen. ich werde mir jetzt auch die anderen Bücher gönnen. und ich kann das Buch nur jeden empfehlen.

26.11.2005 18:32:51
oemchenli

Dieser Roman war mal wieder spannend von Anfang bis Ende. Gut durchdachte Story mit vielen Wendungen und einem erstaunlichen Schluß.
Obwohl man diesen schon etwas eher erahnen kann ist es nicht weniger aufregend es dann endlich zu lesen.
Ich bin froh dass ich meiner Leidenschaft für MHC – Büchern nachgegeben habe und es mir gleich gegönnt habe.
Gruß oemchenli

26.11.2005 18:07:38
Alexandra

Ich muss leider sagen, dass ich den anderen Kommentaren nicht ganz zustimmen kann. Es ist auf jeden Fall ein guter Thriller. Das ist unbestritten, jedoch handelt es sich hier um ein für Mary Higgins Clark eher durchschnittliches Buch.Man kann es gut lesen und es ist mit Sicherheit empfehlenswert, hebt sich aber m. E. nicht aus der Reihe amerikanischer Thriller ab. Ich war ein wenig enttäuscht. Mein ist die Stunde der Nacht und Und morgen in das kühle Grab waren deutlich besser, was vielleicht aber auch daran liegen könnte, dass mir in diesem Buch hier die Hauptfigur ein wenig unsympathisch war. Trotzdem sollten es alle Mary Higgins Clark Fans gelesen haben.

25.11.2005 20:18:30
Claudia

Eine grandiose Meisterleistung von Mary Higgings Clark. Ihr Schreibstil erkennt ma schon nach einigen Sätzen und Sie versetzt einem immer wieder erneut in eine Hochspannung sodass jedes Wort eine Sucht auslöst das Buch zu lesen.

25.10.2005 18:29:24
mimitati

Das war mal wieder eine Meisterleistung von Frau Higgins Clark, ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, so spannend fand ich es und so sehr wollte ich endlich wissen, wie es ausgeht. Ich erwarte schon sehnsüchtig das nächste Buch und freue mich auf eine weitere schlaflose Nacht :-)

22.10.2005 19:05:41
iris

Ich lese dieses Buch gerade und finde es auch gut wie fast alle Bücher von Mary Higgins-Clark. Was mich aber zunehmend etwas nervt ist die Tatsache, dass sich fast alle Hauptfiguren der Romane so sehr ähneln. Fast immer sind diese Frauen (wie hier Liza) wohlhabend, erfolgreich etc. und immer finden sie am Ende ihren Märchenprinzen. Hauptfiguren mit "Ecken und Kanten" würde ich mal nicht schlecht finden. Es ist ja im Leben nicht immer alles schwarz und weiss. Oftmals haben die "Nebenfiguren" mehr Charakter und sind somit auch viel interessanter. Und warum muss immer eine Frau der Mittelpunkt sein?

26.09.2005 20:15:20
Jutta Krueler

Ein wirklich fesselnder Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen will. Das Buch entwickelt eine Eigendynamik der man sich nur schwer entziehen kann.

Eine wirklich gute Story, die prima in Szene gesetzt wurde, garantiert schönste Schmökerstunden.

Empfehlenswert ist der Roman auch für Leser, die sich bisher nicht für Thriller, oder Krimis erwärmen konnten, sich aber diesem Bereich der Belletristik zuwenden möchten.

Ein tolles Lesevergnügen, nicht nur für MHC – Fans! Ein Volltreffer von der "Königin der Spannung"!