Blossom

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • New York: Knopf, 1990, Titel: 'Blossom', Seiten: 255, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1992, Seiten: 292, Übersetzt: Georg Schmidt
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1994, Seiten: 292
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1996, Seiten: 292

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:91
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Nur zu gern leistet Burke, der Privatdetektiv ohne Lizenz, dem Hilferuf seines alten Zellengenossen Virgil Folge und fährt in die Provinz nach Indiana, wo ein Liebespaarmörder heimische Teenager dezimiert. Die Cops präsentieren der erregten Öffentlichkeit rasch den Schuldigen: Virgils Neffen Lloyd. Virgil türmt daraufhin mit dem Jungen und versteckt sich in den Wäldern. Aber ist der Bengel wirklich unschuldig? Rache will auch Blossom, eine junge Kellnerin, deren Schwester dem Killer zum Opfer gefallen ist.>

Blossom

Blossom

Deine Meinung zu »Blossom«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.02.2008 19:28:23
Kerstin

Burke ist eine sehr undurchsichtige, unkonventionelle Figur und das macht das Buch so interessant zu lesen. Die Schreibweise ist nebenbei noch nett eigenartig!