Die Akte Golgatha

  • Lübbe
  • Erschienen: Januar 2003
  • Bergisch Gladbach : Lübbe, 2003, Seiten: 448, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2005, Seiten: 447, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Lübbe Audio, 2008, Seiten: 6, Übersetzt: Uli Krohm
Wertung wird geladen

1600 Gramm dunkelbraunes, waberndes Gewebe - eine menschliche Leber, heruntergekühlt auf acht Grad Celsius, zur Transplantation bestimmt. Empfänger: Arnold Schlesinger, 46, seit 18 Monaten auf der Warteliste von EUROTRANSPLANT. Universitätsklinikum München.
Für Professor Gregor Gropius ist die sechsstündige Operation Routine. Doch diese Operation wird sein ganzes Leben verändern. Der Patient stirbt unerklärlicherweise und Gropius veranlasst eine Obduktion, bei der sich herausstellt, dass das Spenderorgan vergiftet war.
Die Bestürzung am Klinikum ist groß. Wem galt dieser offensichtliche Anschlag: dem Arzt, oder dem Patienten?
Neider hat der erfolgreiche Arzt genug. Gropius wird mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als die Polizei zu keinem Ergebnis kommt und sich die Ermittlungen derart in die Länge ziehen, dass Gropius’ Ehe darüber zerbricht, beschließt der Arzt in seiner Verzweiflung eigene Recherchen anzustellen.
Und je mehr er recherchiert, desto mehr wächst sein Verdacht, dass der Anschlag seinem Patienten Schlesinger gegolten haben könnte. Dieser war Bibelarchäologe, lebte aber für einen Forscher auf ungewöhnlich großem Fuß. Als Gropius Kontakt zu der attraktiven Witwe Felicia aufnimmt, fliegt sein Auto in die Luft und er kommt knapp mit dem Leben davon.
Auch Felicia wird allmählich klar, dass ihr Mann ein Doppelleben führte. Ein Schweizer Konto über zehn Millionen Euro gibt ebenso Rätsel auf wie die Tatsache, dass zwischen Gropius’ Oberarzt Dr. Fichte und der internationalen Organmafia eine Verbindung besteht.
Schon glaubt Gropius, dass es doch Dr. Fichte war, der ihn, Gropius, aus dem Job drängen wollte, um freie Bahn bei seinen dunklen Geschäften zu haben, da nimmt das Geschehen eine unerwartete Wendung, die Fichte als Täter völlig ausschließt und Gropius auf eine neue Spur führt - nach Jerusalem. Dort, vor den Stadtmauern hat Schlesinger gegraben und offenbar eine Entdeckung gemacht, die in Kombination mit den heutigen Möglichkeiten der DNA-Analyse die abendländische Welt aus den Angeln heben könnte. Doch wo sind die Unterlagen und Beweise, die der Archäologe zusammengetragen hat? Die Suche nach der Akte Golgatha wird für Gropius und seine Gefährtin zu einem mörderischen Unterfangen. Als sie die Akte endlich entdecken, fassen sie, getrieben von der Angst vor den Verfolgern und unter dem Eindruck kaum zu bewältigender Verantwortung einen furchtbaren Plan...

Die Akte Golgatha

, Lübbe

Die Akte Golgatha

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Akte Golgatha«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren