Judaslohn

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1988
  • London; Toronto: William Heinemann, 1941, Titel: 'Traitor´s purse', Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1988, Seiten: 252, Übersetzt: Edith Walter
Wertung wird geladen

Er erwacht in einem sterilen Krankenhausbett und hört im Korridor gedämpfte Stimmen. Jemand sagt: Man wird ihn hängen, nehm ich an. Instinktiv weiß er, dass von ihm die Rede ist. Aber was er getan hat und wer er ist, weiß er nicht. Verzweifelt beginnt er nach seiner verlorenene Identität und gleichzeitig nach den Einzelteilen des verwirrenden und gefährlichen Puzzles zu suchen.
Ein Fall für Albert Campion.

Judaslohn

, Diogenes

Judaslohn

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Judaslohn«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren