Die schwarze Rose

  • Knaus
  • Erschienen: Januar 1986
  • New York: Random House, 1996, Titel: 'Rose', Seiten: 364, Originalsprache
  • München: Knaus, 1986, Seiten: 448, Übersetzt: Kristian Lutze
  • München: Goldmann, 1998, Seiten: 447
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 447
  • München: Goldmann, 2005, Seiten: 447
Die schwarze Rose
Die schwarze Rose
Wertung wird geladen

London 1876: Der mittellose Abenteurer Jonathan Blair übernimmt von Bischof Hannay den Auftrag, nach dem spurlos verschwundenen Verlobten seiner Tochter zu suchen. Bei seinen Recherchen stößt Blair auf großes Mißtrauen. Nur die schöne Rose beginnt, sich für ihn zu interessieren. Doch auch sie umgibt ein Geheimnis.

Die schwarze Rose

Martin Cruz Smith, Knaus

Die schwarze Rose

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die schwarze Rose«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren