Rote Frauen werden immer schöner

  • Assoz. A
  • Erschienen: Januar 2003
  • Paris: Néo, 1988, Titel: 'Jeunes femmes rouges toujours plus belles', Seiten: 174, Originalsprache
  • Berlin: Assoz. A, 2003, Seiten: 194, Übersetzt: Barbara Heber-Schaerer
Rote Frauen werden immer schöner
Rote Frauen werden immer schöner
Wertung wird geladen

Ein spannender und melancholischer Roman noir, eine wunderbare Liebesgeschichte und eine linksradikale Bilanz der Mairevolte von 1968. Fajardie schildert den Mai 68 aus der Sicht eines proletarischen Linksradikalen, der im Gegensatz zu seinen Genossen aus gutbügerlichem Haus alles riskiert und damit außer in Liebesdingen ziemlich auf die Schnauze fällt. Er ist der Revolutionär, der von einer falschen Revolution verraten wurde. In Notwehr erschießt er einen Flic, muss Frankreich verlassen und verbringt 20 Jahre bei diversen Befreiungsbewegungen, bis er ins Paris der Mitterand-Jahre zurückkehrt.

Rote Frauen werden immer schöner

, Assoz. A

Rote Frauen werden immer schöner

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Rote Frauen werden immer schöner«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren