Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1967
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1967, Titel: 'Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr', Seiten: 185, Übersetzt: Gottlieb Knecht
  • Paris: Denoel, 1966, Titel: 'La dame dans l´auto avec des lunettes et un fusil', Originalsprache
  • Berlin: Aufbau, 2006, Titel: 'Die Dame im Auto mit Sonnenbrille und Gewehr', Seiten: 235
  • Zürich, Baden-Baden: Elster, 1997, Titel: 'Die Dame im Auto mit Sonnenbrille und Gewehr', Seiten: 223
Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr
Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr
Wertung wird geladen
Jörg Kijanski
80°

Krimi-Couch Rezension vonJul 2004

Psycho-Thriller-Klassiker aus dem Jahr 1966

Die 26-jährige Sekretärin Dany Longo soll in Paris über Nacht für ihren Chef ein umfangreiches Manuskript abtippen, dass dieser am nächsten Tag bei einer Firma in der Schweiz vorstellen möchte. Am nächsten Morgen bittet sie ihr Chef, ihn und seine Familie zum Flughafen nach Orly zu begleiten, um nach deren Abflug den Wagen, einen Thunderbird, wieder nach Hause zu fahren. Dany stimmt zunächst nur widerwillig zu, doch nachdem sie sich vom Flughafen bereits auf der Rückfahrt befindet entschließt sie sich kurzerhand ihren Lebenstraum zu verwirklichen: Einmal das Meer sehen. Auf ihrer Fahrt in Richtung Süden kommt sie zunächst durch einen kleinen Ort, in dem sie eine alte Frau anspricht, da sie bei dieser heute Morgen ihren Mantel vergessen habe. Wenig später lässt sie den Wagen an einer Tankstelle voll tanken und auch der Tankwart erinnert sich an Dany, da er ihr am Morgen die Rücklichter des Autos repariert hat. Dabei fuhr sie allerdings jeweils in entgegen gesetzter Richtung - nach Paris. Während sie den Waschraum aufsucht wird sie plötzlich von einem Unbekannten überfallen, ihre linke Hand schwer verletzt.Abends lernt Dany einen Mann kennen mit dem sie kurzerhand die Nacht verbringt. Im Laufe des nächsten Tages nutzt dieser allerdings eine kleine Ablenkung aus, um Dany den Wagen zu stehlen. Dany verfolgt seine Spur und findet den Wagen in Marseille wieder. Doch wie kommt plötzlich eine männliche Leiche in den Kofferraum?

Während Dany versucht das Rätsel um den toten Mann, der durch zwei Brustschüsse getötet wurde, zu lösen, wird eines immer deutlicher. Alle Spuren führen zu ihr selbst...

1967 erschien die deutsche Erstausgabe unter dem Titel "Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr" und gilt seither als Klassiker des Krimi-Genres. Der Autor Sebastien Japrisot wurde hierzulande vor allem bekannt durch die Verfilmung seiner Romane "Weekend im Tresor" (Filmtitel "Du kannst anfangen zu beten"), "Ein Mörderischer Sommer" und "Mord im Fahrpreis inbegriffen", aber auch der hier zu besprechende Titel wurde bereits verfilmt. 1970 war es soweit, die Hauptrollen spielten Samantha Eggar und Oliver Reed.

Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr

, Rowohlt

Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Porträt einer Dame im Auto mit Brille und Gewehr«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren