Das Urteil am Kreuzweg

  • Diana
  • Erschienen: Januar 1998
  • London: Jonathan Cape, 1997, Titel: 'An Instance of the Fingerpost', Seiten: 698, Originalsprache
  • München; Zürich: Diana, 1998, Seiten: 795, Übersetzt: Edith Walter & Friedrich Mader
  • München: Heyne, 1999, Seiten: 920
  • München: Heyne, 2006, Seiten: 920
Das Urteil am Kreuzweg
Das Urteil am Kreuzweg
Wertung wird geladen

England im Jahr 1663: Der Giftmord an dem ehrenwerten Mitglied des New College Dr. Robert Grove versetzt ganz Oxford in Aufruhr. Von den Ereignissen erzählt Marco da Cola, ein junger Mediziner aus Venedig, der auf merkwürdige Weise in den Fall verwickelt ist. Iain Pears erweckt die Welt des 17. Jahrhunderts zu neuem Leben. Er zeigt uns Oxford als Zentrum von Wissen und Fortschritt, doch auch als Ort, an dem die revolutionären Ideen auf medizinischem und philosophischem Gebiet von Aberglauben, Bigotterie und Machtpolitik unterdrückt werden.

Das Urteil am Kreuzweg

Iain Pears, Diana

Das Urteil am Kreuzweg

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Urteil am Kreuzweg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren