Süße Gefahr

Erschienen: Januar 1964

Bibliographische Angaben

  • London: William Heinemann, 1933, Titel: 'Sweet Danger', Seiten: 286, Originalsprache
  • München; Berlin: Weiss, 1964, Seiten: 286, Übersetzt: Peter Fischer
  • München; Wollerau: Goldmann, 1967, Seiten: 176
  • Zürich: Diogenes, 1988, Seiten: 255
  • München: Goldmann, 2004, Seiten: 254
Wertung wird geladen

Albert Campion möchte Amanda Fitton, der Dame seines Herzens, einen Dienst erweisen. Sie ist die letzte Vertreterin eines alten Adelsgeschlechts, aber leider bettelarm. Als man in ihrem winzigen Fürstentum auf Öl stößt, könnte sich ihr Schicksal zum Guten wenden. Aber erst müsste sie beweisen, dass sie die rechtmäßige Besitzerin des Fürstentums ist. Und um diesen Beweis zu erbringen, riskiert Albert Campion Leib und Leben ..

Süße Gefahr

Süße Gefahr

Deine Meinung zu »Süße Gefahr«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren