Der finale Schuss

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • New York: Random House, 2002, Titel: 'Dead Aim', Seiten: 366, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 2004, Seiten: 363, Übersetzt: Ulrike Wassel & Klaus Timmermann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:86
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Während eines Spaziergangs rettet Robert Mallon, ein erfolgreicher Unternehmer, eine junge Frau vor dem Selbstmord und nimmt sie mit zu sich. Als er sie kurz allein lässt, verschwindet sie und wird am nächsten morgen ermordet aufgefunden. Mallon beauftragt Privatdetektivin Lydia mit der Suche nach dem Geheimnis der jungen Frau. Die Spur führt zu einem seltsamen Trainings-Camp, in dem nicht nur Selbstverteidigung geübt wird....

Der finale Schuss

Der finale Schuss

Deine Meinung zu »Der finale Schuss«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
18.01.2011 11:37:04
vifu

Uff, war das spannend!!! Dies Buch fing so nett und optimistisch an, bekam dann aber, mit viel logisch nachvollziebarer Action, den Drive ins Abgründige der Menschen. Das war, für für mich, manchmal ganz schön viel gruselig. Ich vermag nicht zu glauben, daß Killen zum Freizeitsport wird. Aber Thomas Perry ist immer lesenswert.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren