Tantchen hebt den Vorhang

  • Econ
  • Erschienen: Januar 1994
  • New York: D. I. Fine, 1992, Titel: 'A Cast of Killers', Seiten: 343, Originalsprache
  • Düsseldorf: Econ, 1994, Seiten: 505, Übersetzt: Anke Gruber
Tantchen hebt den Vorhang
Tantchen hebt den Vorhang
Wertung wird geladen

Eigentlich würde T. S. Hubbert gerne seinen Ruhestand genießen - doch seine 84jährige Tante Lil macht ihm einen Strich durch die Rechnung und rekrutiert ihn zur Mitarbeit in einer Suppenküche. Als dort eine alte Schauspielerin nach dem Genuß von Tantchens Chili tot zu Boden sinkt und sich herausstellt, daß sie vergiftet wurde, ist Hubberts Ruhe endgültig dahin und Tante Lil in ihrem Element.

Tantchen hebt den Vorhang

Katy Munger, Econ

Tantchen hebt den Vorhang

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Tantchen hebt den Vorhang«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren