Wintereinbruch

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2004, Seiten: 250, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:64
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":1,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Jever wird der bekannte Heilpraktiker Otto de Vries umgebracht. Kurz vor seinem Tod muss er einen Einbruch begangen haben, was gar nicht zu seiner Person passt. Er hat in dem Haus irgendetwas gesucht. Verschwunden sind das Tafelsilber und der Familienschmuck. Beides kann de Vries kaum interessiert haben - glaubt Oberkommissar Papinga. Als er dann entdeckt, was de Vries wirklich gesucht hat, wird er schockartig mit seiner eigenen verdrängten Vergangenheit konfrontiert und begeht einen tragischen Fehler...

Wintereinbruch

Wintereinbruch

Deine Meinung zu »Wintereinbruch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
31.01.2006 10:30:27
Linus9

Hinten auf dem Buch steht "Ein beklemmender Psychothriller" Mitnichten! Nun, das mag für andere so sein, aber ich verstehe unter Psychothriller etwas anderes! Ich finde diese Geschichte gleicht eher einem Tatort-Drehbuch. War wohl das letzte Buch von der Dame! Ich bin eh nicht so der Deutsch-Krimi-Autoren-Fan!

01.02.2004 19:34:44
Horst G. Cordes

Ich habe dieses Buch gern gelesen. Die Personen sind gut herausgearbeitet, wobei das letzte Geheimnis erst zum Schluss gelüftet wird. Auch dadurch ist das Buch bis zu Schluß spannend. Die Beschreibungen der Orte und Landschaften - richtig norddeutsch / ostfriesisch - kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Charakter der beteiligten Personen des Buches passen sehr gut in diese Landschaft.

Mit Freude habe ich dieses Buch an Kollegen und Freunde weiterempfohlen und habe bereits das nächste Buch geordert.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik