Mutter und Tochter

  • Scherz
  • Erschienen: Januar 1964
  • New York: Knopf, 1961, Titel: 'The Wycherly Woman', Seiten: 278, Originalsprache
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1964, Titel: 'Die wahre Mrs. Wycherly', Seiten: 157, Übersetzt: Bernhard Kempner
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1981, Titel: 'Die wahre Mrs. Wycherly', Seiten: 157, Übersetzt: Bernhard Kempner
  • Zürich: Diogenes, 2018, Seiten: 400, Übersetzt: Karsten Singelmann
Mutter und Tochter
Mutter und Tochter
Wertung wird geladen

Die junge Phoebe Wycherly verschwindet spurlos. Ist es Mord? Selbstmord? Oder ist sie nur untergetaucht? Lew Archer wird beauftragt, sie zu suchen. Doch wie immer macht er sich unbeliebt. Denn er stochert da herum, wo er nicht sollte: in Phoebes Familie. Und jemand versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass Archer fündig wird.

Mutter und Tochter

, Scherz

Mutter und Tochter

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Mutter und Tochter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren