Das Nausikaa-Fragment

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Leipzig: Militzke, 2001, Seiten: 160, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Kunstmaler Patrick Dekker wird erschossen in seinem Atelier aufgefunden. Die ehemalige Geliebte des Künstlers wird verdächtigt, ihren Freund aus Eifersucht umgebracht zu haben. Hilfesuchend wendet sie sich an ihren alten Freund Dr. Johannes Winter. Eine selbstgezeichnete Karte aus Sizilien ist der letzte Gruß Dekkers. Winter macht sich neugierig auf die Reise in den Süden. Dort begegnet er der temperamentvollen Laura. Sie überreicht Winter Dekkers Hinterlassenschaft - alte Papierbögen und Goethes "Italienische Reise". Langsam kommt Winter einem unglaublichen Kunstbetrug auf die Spur ... und riskiert dabei fast sein Leben.

Das Nausikaa-Fragment

Das Nausikaa-Fragment

Deine Meinung zu »Das Nausikaa-Fragment«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.04.2004 00:15:53
Geannie Krohm

Ist es wirklich ein Krimi? Ja und nein. Auf der einen Seite liegt ja eine Krimihandlung vor, auf der anderen Seite habe ich den Verdacht, der Autor benutzt nur den Handlungsmotor \'Krimi\' und in Wirklichkeit liebäugelt er mit einem anderen Genre. Es würde mich auch nicht überraschen, ihn eines Tages dort vorzufinden (aber was?). Die Geschichte ist gut geschrieben. Mir gefällt die Sprache des Autors. Die philosophischen Seitenhiebe gegen Schul- und Literaturbetrieb lassen mich schmunzeln, wie überhaupt ein gewisser trockener, pointierter Humor auffällig ist. Und spannend ist es trotz allem gewesen. Am überzeugendsten die Figur des italienischen Padrone. Der hat irgendetwas.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren