Meistererzählungen

Erschienen: Januar 1988

Bibliographische Angaben

  • London: Hamilton, 1965, Titel: 'The Smell of Fear', Seiten: 538, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1988, Seiten: 342, Übersetzt: Hans Wollschläger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:65.666666666667
V:2
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":1,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

»Da wird mit Pulverrauch nicht gegeizt, Blei schraubt sich schwirrend aus Colts, Revolvern und Maschinenpistolen. Roulettetische drehen sich in Nepplokalen, schlaffe Figuren klammern sich an Whiskygläser, schwere Amerikanerwagen summen über nasse Asphaltboulevards - die Halbwelt arbeitet. Die Stories sind phantastisch, dicht, hart, schnell - sie sind nie reißerisch. Und wenn Chandler schreibt, dann schreibt er immer auch Zeitgeschichte, vermittelt er präzise Beobachtung, dann schreibt er eine Sprache, die jedem ein hohes Maß von Vergnügen bereitet.«

Enthält:

  • Gefahr ist mein Geschäft
    Trouble is my Business
  • Erpresser schießen nicht
    Blackmailers Don't Shoot
  • Spanisches Blut
    Spanish Blood
  • Nevada-Gas
    Nevada Gas
  • Perlen sind eine Plage
    Pearls Are a Nuisance
Meistererzählungen

Meistererzählungen

Deine Meinung zu »Meistererzählungen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
20.04.2012 16:36:58
Peter Huemer

Chandler ist ein Gigant! Einer seiner besten Romane ist, finde ich, "der lange Abschied"! Herrlich seine Vergleiche: "Ich war nervös wie ein toter Ochse"! Oder:"Ich war schwindlig wie ein Derwisch, schwach wie eine abgenützte Waschmaschine, schlaff wie ein altes Kuheuter, ängstlich wie eine Meise"!Schade dass es nicht mehr Bücher gibt!

12.04.2007 11:00:46
Fabian

Die Geschichten dieses "Meistererzählungen" Bandes sind im allgemeinen gut ausgewählt und spiegeln vor allem das Millieu,was Chandler und auch Dashiell Hammett in ihren Romanen beschreiben ebenso gut,vielleicht sogar ein bisschen deutlicher wieder.Einzigst die Geschichte "Perlen sind eine Plage" passt nicht genau in den Rahmen der Geschichten,denn Chandler erzählt hier sehr vergnügt über den "Wortakrobaten" Walter Gage,welcher schon ein paar Eigenschaften des englischen Dedektivs an den Tag legt,von welchem sich Chandler distanzieren wollte,wahrscheinlich ist dies der Grund für das einmalige Auftreten dieses Ermittlers.

08.11.2004 14:26:00
Pede

Pearls are Nuisance ist eine spannende und vorallem lusige hard-boiled Story!!!Der Dedektiv betrinkt sich mal wieder hemmungslos und findet einen Kameraden ,der aber der Bösewicht ist,als Freund!!
Aber weshalb?

02.10.2003 17:38:32
Torsten Janssen

Raymond Chandler erzählt sehr lakonisch und anspruchsvoll. Etwas mühevoll zu lesen und man muss sich schon sehr konzentrieren um nichts zu versäumen.