Die Lüge

Erschienen: Januar 2003

Bibliographische Angaben

  • München: Der Hörverlag, 2003, Seiten: 5, Übersetzt: Ulrike Kriener & Beate Himmelstoß
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2005, Seiten: 475, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2006, Seiten: 475, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2011, Seiten: 475, Originalsprache
Wertung wird geladen

Es ist Juli, viel zu heiß für ein Vorstellungsgespräch, und Susanne Lasko glaubt kurz an eine Fata Morgana. Tritt da aus dem Aufzug des Gerler-Bürohauses nicht ihr lebendig gewordenes Spiegelbild? Aber die Illusion währt nur einen Augenblick. Die andere Frau gleicht ihr zwar wie eine Zwillingsschwester. Doch sie sieht aus wie eine erfolgreiche Karrierefrau und lebt wohl in einer ganz anderen Welt als die einsame, arbeitslose Susanne. Als die beiden Frauen sich kennen lernen, macht Nadia Trenkler, so heißt die elegante Dame mit Susannes Gesicht, einen merkwürdigen Vorschlag: Gegen ein fürstliches Honorar soll Susanne von Zeit zu Zeit in Nadias Haut schlüpfen; angeblich, damit Nadia ihren Liebhaber treffen kann, ohne dass Ehemann Michael etwas merkt. Teils aus Geldnot, teils aus Neugier lässt Susanne sich auf das seltsame Spiel ein - bis sie zu ahnen beginnt, dass ihre Identität für ein perfides Spiel missbraucht wird ..

Die Lüge

Die Lüge

Deine Meinung zu »Die Lüge«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren