Die letzte Verschwörung

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • New York: Morrow, 1991, Titel: 'The Doomsday Conspiracy', Seiten: 412, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 1992, Seiten: 319, Übersetzt: Wulf Bergner
  • München: Goldmann, 1993, Seiten: 320
  • München: Goldmann, 1995, Seiten: 320
  • München: Primo, 1996, Seiten: 319
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 319
  • München: Orbis, 1999, Seiten: 319
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 320

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:86
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":1,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Einen mysteriösen Auftrag erhält der amerikanische Geheimagent Robert Bellamy: Er soll die zehn unbekannten Touristen ausfindig machen, die gesehen haben, wie in den Schweizer Bergen ein Wetterballon mit militärischem Geheimmaterial an Bord abgestürzt ist. Während der Suchaktion kommt Bellamy zu der schrecklichen Erkenntnis, dass das Leben dieser Augenzeugen und auch sein eigenes auf dem Spiel steht...

Die letzte Verschwörung

Die letzte Verschwörung

Deine Meinung zu »Die letzte Verschwörung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
01.09.2015 18:41:13
steve006

Eines vorweg, es handelt sich um eine Schnitzeljagd durch Europa auf James Bond Niveau, dazu gibt es science Fiction und Ufos, also anders als üblich bei Sydney Sheldon.
Mehr möchte ich nicht verraten. Wie man an der Reaktion anderen Kommentatoren sieht ist dies nicht jedermanns Geschmack, da man einen realistischen Krimi erwartet und keine Fantasie .
Alles andere ist typisch für den Autor, rasante story, flüssig erzählt, klare Handlungsstränge und die üblichen etwa 50 Seiten zu wenig geschrieben. Man kann das Buch in zwei Tagen flüssig durchlesen und hat das Gefühl ein nettes Märchen für Erwachsene gelesen zu haben. Sicher nicht das beste Buch des Autors, aber auf jeden Fall amüsant und lesenswert.

01.09.2015 18:33:29
steve006

Eines vorweg, es handelt sich um eine Schnitzeljagd durch Europa auf James Bond Niveau, dazu gibt es Sience Fiction und Ufos, also anders als üblich bei Sydney Sheldon.
Mehr möchte ich nicht verraten.
Wie man an der Reaktion anderen Kommentatoren sieht ist dies nicht jedermanns Geschmack, da man einen realistischen Krimi erwartet und keine Fantasie .
Alles andere ist typisch für den Autor, rasante story, flüssig erzählt, klare Handlungsstränge und die üblichen etwa 50 Seiten zu wenig geschrieben. Man kann das Buch in zwei Tagen flüssig durchlesen und hat das Gefühl ein nettes Märchen für Erwachsene gelesen zu haben. Sicher nicht das beste Buch des Autors, aber auf jeden Fall amüsant und lesenswert.

04.06.2008 01:01:34
ts

Eines der schlimmsten Bücher, das ich je gelesen habe.
Schrecklich. Finger weg, man ärgert sich nur.
Hier passt nichts zusammen.
Schlechter Stil. Grotenschlechte Story.

04.05.2008 00:16:30
Helmut Winkelmann

meinung zum Leser vom 16.12.2003 Jaja mit Sidney Sheldon ist's genauso wie mit anderen Schriftstellern. Entweder man mag ihn, oder eben nicht. Die, die seinen Stil nicht mögen, sollen es eben bleiben lassen. Und ich hätte da 'ne Idee. Nehmt irgendeine B..DZEITUNG, pickt euch eine Schlagzeile heraus,---UND MACHT ES BESSER--- anstatt 'rumzumosern. Man kann ja Kritik üben, aber man sollte nicht beleidigend sein. Denkt immer daran- SELBER-BESSERMACHEN, anstatt mosern.
lg.
beedee

09.03.2008 09:49:58
Rolf.P

Sehr spannend und voller Überraschung, wie eben nur ein Sydney Sheldon sein kann.
Im rasanten Stil von „Auf der Flucht" erzählt Sheldon auf plastische Weise die gnadenlose Verfolgung eines Agenten, der zu viel weiß. Mir gefällt dieses Buch vor allem, weil es immer wieder neue Wendungen gibt.
Es gibt mehr Dinge im Universum, als wir denken oder glauben wollen und das macht dieses Buch so richtig interessant!

03.01.2006 11:06:01
dino

Obwohl die eigentliche Story dieses Buches nicht wirklich glaubwürdig ist, ist es doch absolut spannend geschrieben und man kann es nicht weglegen, bevor man es zu Ende gelesen hat.
Ich würde es trotzdem weiterempfehlen, weil es sich trotz abwegiger Story sehr gut liest.

24.07.2004 23:14:00
Mihay

Die story ist nicht immer so realistisch, jedoch war das Buch sehr spannend für mich, ich hab wirklich in jeder freien Minute gelesen.
Das ganze Sci Fiction drum und dran hätte Sidney Sheldon besser nicht geschrieben, jedoch ab dem Zeitpunkt des "Gejagten" konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Auch die Person "Robert Bellamy\'s" Leben fand ich mega spannend!
Habe das Buch fast in einem Rekordtermin (für mich), durchgelsen!

22.06.2004 15:48:58
daniel mores

hmm.
also literarisch gesehen ein unglaublich spannendes buch. die story gefällt mir sehr gut, die action und verstrickungen.

aber ein SCIENCE FICTION THEMA ???
oh mann. das war ja sowas von übel, und an den haaren herbeigezogen.
natürlich wird einiges klar, wenn man das add-endum liest (oder wie man das nennt), und offensichtlich ist er persönlich davon überzeugt.
aber dennoch, dieses buch bricht komplett mit der thematik der anderen bücher. die konnte man sich wenigstens noch vorstellen, denn die geschichten könnten sich wirklich so abgespielt haben. nicht so bei diesem hier.

also bin ich hin-und-hergerissen.
literarisch/spannungsmäßig eine 85 oder 90, thematisch eine 20.

das gibt ein 55 im durchschnitt.

23.03.2004 13:02:56
TSE

So ein Unsinn. Selten habe ich mich über ein Buch so geärgert. Es ist wirklich einfach schlimm. Viel mehr Worte sind einfach zu viel.

21.03.2004 19:12:52
Antonia

Ich fand den Inhalt des Buches vielleicht etwas abwegig von der Realität aber trotzdem konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

16.12.2003 20:37:24
Leser

O Gott ist dieses Buch schlecht.
Mehr ist nicht zu sagen. Finger weg davon, schade um das Geld und das Papier.