Ein Fremder im Spiegel

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1977
  • New York: Morrow, 1976, Titel: 'A Stranger in the Mirror', Seiten: 321, Originalsprache
  • Berlin; Frankfurt am Main: Ullstein, 1977, Seiten: 270, Übersetzt: Egon Strohm
  • München: Goldmann, 1981, Seiten: 270
  • München: Goldmann, 1986, Seiten: 270
  • München: Goldmann, 1988, Seiten: 270
  • Berlin; Frankfurt am Main; Wien: Ullstein, 1992, Seiten: 270
  • München: Goldmann, 1993, Seiten: 413, Bemerkung: Großdruck
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 413
  • Berlin: Ullstein, 1999, Seiten: 368
  • Berlin: Ullstein, 2000, Seiten: 368
Ein Fremder im Spiegel
Ein Fremder im Spiegel
Wertung wird geladen

In Kürze:

Toby Temple der Hollywood-Star, der Mann, der die ganze Welt zum Lachen bringt, ist der einsamste Mensch auf Erden - bis er die schöne Jill Castle kennenlernt, die mit großen Hoffnungen nach Hollywood gekommen ist. Von brennendem Ehrgeiz erfüllt, hat sie bisher nur Demütigungen erfahren. An der Seite des berühmten Toby Temple sieht sie nun die Stunde gekommen, sich an jenen zu rächen, die sie erniedrigt haben. Jill weiß nur zu gut, dass ihre Macht unlösbar mit Toby verbunden ist, dass sie ohne ihn in Armut und Vergessenheit zurücksinken würde. Als Toby schwer erkrankt, kämpft sie bis zur Selbstaufopferung um seine Genesung und wird als Heldin gefeiert. Doch die Krankheit bricht ein zweites Mal aus, und diesmal gibt es keine Hoffnung. Jill weiß, dass sie für den Rest ihres Lebens an einen Krüppel gefesselt sein wird. Da fasst sie einen teuflischen Plan...

Ein Fremder im Spiegel

Sidney Sheldon, Ullstein

Ein Fremder im Spiegel

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Ein Fremder im Spiegel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren