Rache

  • Nagel & Kimche
  • Erschienen: Januar 2001
  • Amsterdam: Bakker, 1998, Titel: 'Tweestrijd', Seiten: 300, Originalsprache
  • Zürich: Nagel & Kimche, 2001, Titel: 'Rachsucht', Seiten: 316, Übersetzt: Mirjam Pressler
  • München: Droemer Knaur, 2003, Titel: 'Rachsucht', Seiten: 347
  • Münster: Spaß am Lesen, 2013, Seiten: 12
Rache
Rache
Wertung wird geladen

Roy verdient sein Geld mit Autodiebstählen. Jede Nacht taucht er ab in die Halbwelt der Nutten und Kleinkriminellen von Amsterdam, ohne dass seine Freundin Manon etwas ahnt. Doch Roy hat keine glückliche Hand und verliert bei einem Überfall die Beute. Um an Geld zu kommen, begeht er in seiner Panik einen Mord - und kann ihn vor Manon nicht verheimlichen. Sie ringt sich dazu durch, bei der Polizei gegen ihn auszusagen. Als Roy unerwartet freikommt, muss Manon um ihr Leben fürchten ...

"Suspense für Fortgeschrittene." (Neue Zürcher Zeitung)

Rache

René Appel, Nagel & Kimche

Rache

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Rache«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren