Mammon

Erschienen: Januar 1989

Bibliographische Angaben

  • London: Michael Joseph, 1987, Titel: 'Hot Money', Seiten: 256, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1989, Titel: 'Totes Rennen', Seiten: 374, Übersetzt: Malte Krutzsch
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1992, Titel: 'Totes Rennen', Seiten: 297
  • Zürich: Diogenes, 2000, Seiten: 465

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
3 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:88
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Fünfmal hat der Multimillionär Malcom Pembroke geheiratet, zuletzt die geldgierige Moria. Die Folge: eine Horde verbitterter Exfrauen und ein Rattenschwanz missgünstiger Kinder. Auch Ian, Hindernisreiter und Sohn aus einer früheren Ehe, bricht mit dem Vater. Doch dann wird Moria brutal ermordet und ein Anschlag auf Malcoms Leben verübt. Malcom bittet Ian um Hilfe, und der Sohn weist ihn nicht ab. Den Mörder zu finden stellt sich als ein schwieriges Unterfangen heraus, denn Malcoms Reichtum liefert jedem von Ians zahrleichen Verwandten ein Motiv. Noch bevor die Wahrheit ans Licht kommt, weiß Ian mehr, als ihm lieb ist, von Hass, der sich über die Jahre langsam aufbaut, von dem entsetzlichen Preis, den die Nachkomment für die Versäumnisse ihrer Väter entrichten müssen, und von der unberechenbaren Dynamik, die Liebe in Rachsucht verwandeln kann.

Mammon

Mammon

Deine Meinung zu »Mammon«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.04.2019 10:13:02
ham

Diesmal tritt der Turfsport etwas in den Hintergrund - und es schadet dem Roman von DF nicht. Mammon ist eigentlich ein klassischer Whodunit. Die ganz Familie ist des Mordes verdächtig und will zudem dem Familienoberhaupt an den Kragen (bzw. dessen Millionen). Insgesamt wieder klasse geschrieben, dieses Mal mit etwas weinger Humor, dafür sind Held und Gegenspieler auch nicht zu krass überzeichnet (eine Schwäche von DF). Der Roman hätte durchaus ein bisschen kürzer sein können bzw. dürfen, aber es langt locker für heiße 85°.

22.04.2008 22:25:56
Lord Peter

Francis schafft es in Mammon mal wieder, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Sicherlich auch eine weitere Variation zum Thema Rennsport, aber vor allem eine packende Suche nach dem Täter. Die Lösung ist schließlich ebenso überraschend wie ungewöhnlich.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren