Verfolgt bis in den Tod

  • Moewig
  • Erschienen: Januar 1986
  • Paris: Flammarion, 1979, Titel: 'La Section rouge de l\'espoir', Seiten: 213, Originalsprache
  • Rastatt: Moewig, 1986, Seiten: 192, Übersetzt: Isabella Lindner
  • Rastatt: Moewig, 1988, Seiten: 192
Verfolgt bis in den Tod
Verfolgt bis in den Tod
Wertung wird geladen

Als in einem Warenhaus zwei Sprengsätze explodieren, erfährt die Öffentlichkeit zum erstenmal von der Existenz der Gruppe "Rote Sektion Hoffnung”, die von der berechnenden und unerbittlichen Evelyn Lacour geleitet wird. Nach zwei weiteren Morden beginnt eine unbarmherzige Jagd auf die Terroristen.

Verfolgt bis in den Tod

Alain Demouzon, Moewig

Verfolgt bis in den Tod

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Verfolgt bis in den Tod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren