Die letzte Zeugin

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Aufbau, 2004, Seiten: 384, Übersetzt: Ganna-Maria Braungardt
  • Moskau: Eksmo, 1999, Titel: 'Korabl' prizrakov ', Seiten: 457, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:84
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der neue Kick für Reiche: Extremtourismus in der Barentssee. Doch was als Abenteuer beginnt, wird lebensgefährlich: die Besatzung verschwindet, und von den Reisenden wird einer nach dem anderen umgebracht. Viktoria Platowa, »der neue Star am Himmel der russischen Krimiliteratur« (Die Märkische), erzählt das vierte Abenteuer der rothaarigen Eva, die inzwischen zu einer beliebten Serienheldin im russischen Fernsehen geworden ist.

Die letzte Zeugin

Die letzte Zeugin

Deine Meinung zu »Die letzte Zeugin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.07.2006 10:33:15
Adam

"Die letzte Zeugin", das bisher letzte Abenteuer von Eva, kann voll und ganz überzeugen. Die Story ist von Anfang bis zum Schluss spannend und interessant und der Schluss ist wieder einmal überraschend und ausserordendlich intelligent zusammengestrikt, wie bei allen Eva Platowa Bücher. Vorallem bezieht Viktoria wirklich interessante Themen in ihre Bücher herein: Beim 2ten Abenteuer der Eva war es die Polizei und der Geheimdienst, beim 3tten Buch war es die Filmkunst und das Filmbuisness und bei diesem Buch war es die Homophobie als Thema.Dieses Buch ist ein würdiger Abgang für Eva Appostoli.

18.04.2004 15:22:14
Anja Palm

Absolut fesselnd, die Spannung reicht bis zu den letzten Seiten, wobei sich dann leider ein etwas konstruiertes Ende anschließt.