Die Lügen

  • dtv
  • Erschienen: März 2022
Wertung wird geladen
Marcel Zenk
89°

Krimi-Couch Rezension vonJul 2022

Psychospielchen

Lizzie hat das was sie immer wollte, einen Verlobten und ein sesshaftes Leben. Doch als sie eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein junges Mädchen auf den Bahngleisen tödlich verunglückt ist, holt sie die Vergangenheit wieder ein. Damals verlor ihre beste Freundin Alice im Alter von 13 Jahren ihr Leben auf die gleiche Art und Weise. Und Lizzie war dabei. Doch sie hat daran keinerlei Erinnerung mehr. War es ein Unfall oder ist sie selbst Schuld am Tod ihrer Freundin? Diese Ungewissheit belastet sie zutiefst. Als dann jemand auftaucht, der zu wissen vorgibt was damals tatsächlich geschah, werden langsam Lizzie´s allerschlimmste Befürchtungen wahr.

Die fragile, menschliche Seele

Lesley Kara besticht erneut, wie bereits in ihrem rasanten Debütthriller „Das Gerücht“, durch ihre wunderbare Menschenkenntnis und ihr präzises Eindringen in die menschliche Psyche. Sie erschafft zwei Charaktere die sie zwar simpel und nachvollziehbar strickt, sich jedoch in den Köpfen dieser Sympathieträger eine komplexe Gefühlswelt offenbart, die Lesley Kara mittels ihrer klaren Sprache verständlich darstellen kann.

Charaktere mit Biss

Ross ist der Beschützer und Versorger der Familie. Er ist Arzt, belastbar und allen voran ein liebevoller und fürsorglicher Partner. Lizzie ist physisch und psychisch fragil und schon immer das Problemkind ihrer Eltern gewesen. Zudem hat ihre Epilepsieerkrankung sie ihr ganzes Leben lang ausgebremst. Obwohl sie nun lange keinen Anfall mehr hatte, langsam in Fahrt kommt und Stabilität gewinnt, lebt sie mit der ständigen Angst eines wiederholten Epilepsieanfalls. Wann wird ihr erneut das Leben ein Bein stellen? Unsicher und zaghaft bewegt sie sich durchs Leben, wovon der Leser viel mitbekommt und tief in ihre Gefühlswelt eintaucht.

Hier wählt die Autorin eine besondere Form der Darstellung. Sie schreibt aus Sicht von Lizzie in der Ich-Perspektive. Hierzu wechselt sie zwischen der Vergangenheit und Gegenwart hin und her, je ein,- manchmal zwei Kapitel lang. Es brodelt zwischen den Zeilen und langsam fällt das Kartenhaus in sich zusammen und Lizzie´s Leben wird auf den Kopf gestellt. Wem kann sie eigentlich noch vertrauen? Selbst ihre engsten Verbündeten verstricken sich in Widersprüche.  

Explosionsartige Atmosphäre

Das Buch liest sich leicht und verständlich. Mit den Seiten baut sich eine atmosphärische Spannung auf, die Lesley Kara alleine durch Denkweisen und psychische Verhaltensmuster der Charaktere erzeugt und nicht durch Blut und Gewalt. Insofern Hut ab, denn das ist die wahre Kunst. Zum Schluss kommen Gefühle an die Oberfläche und entladen sich in einem Plot-Twist, der es in sich hat.

Fazit

Lesley Kara schafft es, dass sich aus der sympathischen Seite eines Menschen eine Gefährlichkeit entwickelt, die man nicht hat kommen sehen. Ein wahres Manipulations-Karussell und einfach ein Psychothriller, den jeder Adrenalinjunkie gelesen haben muss.

Die Lügen

, dtv

Die Lügen

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Lügen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren