Die Aquitaine-Verschwörung

  • Hestia
  • Erschienen: Januar 1985
  • New York: Random House, 1984, Titel: 'The Aquitaine Progression', Seiten: 647, Originalsprache
  • Bayreuth: Hestia, 1985, Seiten: 550, Übersetzt: Heinz Nagel
  • München: Heyne, 1987, Seiten: 728
Die Aquitaine-Verschwörung
Die Aquitaine-Verschwörung
Wertung wird geladen

Sechs hochdekorierte amerikanische Generäle schließen sich zusammen, um ihre Wahnwitzige Idee von einem Riesenreich gewaltsam zu verwirklichen. Ihrer Verschwörung geben sie den Namen AQUITAINE. Joel Converse und Preston Halliday, zwei renommierte Rechtsanwälte, erfahren von diesem schrecklichen Plan. Als es Joel gelingt, die machtverrückten Generäle aufzuspüren, wird er zum meistgejagten Mann Europas. Er ist der einzige, der beweisen kann, das AQUITAINE existiert und das der "Tag der Generäle" bevorsteht...

Die Aquitaine-Verschwörung

, Hestia

Die Aquitaine-Verschwörung

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Aquitaine-Verschwörung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren