Das Parsifal-Mosaik

  • Hestia
  • Erschienen: Januar 1982
  • Bayreuth: Hestia, 1982, Seiten: 624, Übersetzt: Heinz Nagel
  • München: Heyne, 1995, Seiten: 623
  • München: Heyne, 2012, Seiten: 624
  • München: Pavillon, 1999, Seiten: 624
Wertung wird geladen

"Das Parsifal-Mosaik" ist der Roman über einen Mann, der aus Bruchstücken das Bild eines unglaublichen Täuschungsmanövers zusammensetzt, das - sollte es je gelingen - alle internationalen Verträge außer Kraft setzt und die Welt in den nuklearen Krieg stürzen würde. Michael Havelock, als Mikhail Havlicek in dem tschechischen Dod Lidice geboren, wird als Zwölfjähriger aus Prag herausgeschmuggelt und findet Aufnahme in den Vereinigten Staaten. Aber das furchtbare Geschehen der Vergangenheit brennt in ihm weiter. Damit die Schüsse von Lidice nie mehr möglich werden, bricht er kurzerhand seine glänzende Universitätslaufbahn ab, um Agent zu werden. Sein Spezialgebiet: Spionage und Überläufer. Von nun an besteht sein Leben aus einem unablässigen Kampf ums Überleben. Da bekommt er in Prag eine neue Mitarbeiterin zugeteilt: Jenna Karras. Und je mehr er sich in diese Frau verliebt, desto mehr verblassen die Schatten der Vergangenheit. Michael Havelock steht an der entscheidenden Wende seines Lebens...

Das Parsifal-Mosaik

, Hestia

Das Parsifal-Mosaik

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Parsifal-Mosaik«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren