Der Erlkönig

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

- OT: Les Refuges

- aus dem Französischen von Alexandra Baisch

- TB, 416 Seiten

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Er kommt des Nachts - und nimmt dich mit

Wenige Tage nachdem Sandrine zu der Insel aufgebrochen ist, auf der ihre verstorbene Großmutter gelebt hat, findet man sie verstört und mit fremdem Blut an ihren Kleidern am Strand. Sie wird ins Krankenhaus eingeliefert. Was sie erzählt, ist wirr. Kommissar Damien kann sich keinen Reim darauf machen. Von welchem Kinderheim spricht Sandrine? Was hat es mit dem Bootsunglück auf sich, bei dem alle Kinder ums Leben gekommen seien sollen? Und weshalb stammelt sie immer wieder voller Schrecken diesen einen Namen: der Erlkönig? Damien folgt den Puzzleteilen von Sandrines Geschichte - und blickt schon bald in einen Abgrund, der dunkler ist als jede Nacht...

Der Erlkönig

Der Erlkönig

Deine Meinung zu »Der Erlkönig«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.04.2021 21:46:55
niggeldi

Packender Thriller

Die Journalistin Sandrine reist auf eine abgelegene Insel, um sich um das Erbe ihrer verstorbenen Großmutter zu kümmern. Wenige Tage darauf wird sie Blut überströmt am Strand gefunden. Im Krankenhaus gibt sie nur eine wirre Geschichte von sich. Was ist wirklich auf der Insel geschehen?

Das Cover finde ich sehr schön, das saftige Rot zieht den Blick auf sich und der tote Vogel macht den Betrachter neugierig, was ihn denn im Buch erwartet.

Der Schreibstil ist fesselnd, ich habe das Buch an einem Stück gelesen. Es ist ganz anders als der Klappentext erwarten lässt und birgt viele Überraschungen in sich. Die Geschichte ist wie eine Zwiebel mit verschiedenen Schichten und mit jeder kommt mehr zum Vorschein. Mehr will ich gar nicht über die Story erzählen, lieber selbst lesen. :)

Ich hoffe, dass der Autor weiterhin so spannende Bücher schreibt und gebe 5 Sterne.

29.03.2021 01:35:58
PageTurner

1. Was für eine Sogwirkung: ich habe „Der Erlkönig“ innerhalb von eineinhalb Tagen regelrecht verschlungen, und mein Gehirn wurde - vor allem während des letzten Drittels - ganz schön durchgerührt!

2. Was für ein Labyrinth: Der Plot herrlich undurchsichtig, rätselhaft, und verschachtelt.

2018 stellt Professor François Villemin seinen Studierenden den Fall namens "Sandrines Refugien" vor. Geht es dabei um einen Kriminalfall, um einen psychiatrischen Fall, oder beides? Ist sie ein Opfer oder eine Täterin? Oder beides?

Nach dieser Einführung, erfahren die Leser*innen von den Umständen, die Sandrine 1986 zu einer speziellen Insel führten. Ca. 2/3 lang wechseln sich die Ereignisse aus dem Jahr 1949 rund um Sandrines Großmutter, und ihre eigenen Erfahrungen auf dem Eiland, ab. Dann geht es hauptsächlich um die Geschehnisse, die sich nach ihrem Ausflug auf der Insel ereigneten: der traumatisierte, aber motivierte Kommissar Damien begann zu ermitteln, denn die junge Frau war blutüberströmte und zutiefst verstört. Sie berichtete von den Schatten des 2. Weltkrieges, von toten Kindern, sie erzählte vom Erlkönig sowie dem unerträglichem Leid der Inselbewohner.

Aber wie hängen Nazi-Gräueltaten von vor 40 Jahren, die unglücksseligen Inselbewohner, der Erlkönig, Sandrines Trauma, und die tragische Vergangenheit des Ermittlers zusammen? Der Autor streut zwar viele Hinweise, diese sind allerdings so geschickt nebensächlich in ein elaboriertes Rätsel eingebaut, dass die Auflösung wohl niemand auch nur zu erahnen kann. Zum Ende hin amüsiert sich der Professor über die Studierenden „indem er ihnen ihre Unfähigkeit vorführte, Lösungen zu finden, die direkt vor ihrer Nase lagen“. Ich finde der Autor macht das Gleiche mit der Leserschaft, wobei er für mein Empfinden bei einem entscheidenden Aspekt ziemlich trickreich vorgeht - das trübt für mich jedoch weder den Lesegenuss im Nachhinein, noch die unerwartete Auflösung!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren