Homo Lupus

Erschienen: Februar 2021

Bibliographische Angaben

- TB, 400 Seiten

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:91.666666666667
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Der Kampf der Alpha-Tiere

Ein Männerbund, der nach absoluter Macht strebt, antidemokratische Kräfte, die die bevorstehenden Wahlen beeinflussen, und ein berüchtigter libanesischer Clan, der einen Anschlag plant. Mittendrin: Verhaltensbiologin Lena Bondroit, die ins Fadenkreuz dieser undurchsichtigen, intrigierenden Kräfte gerät ...

Lena lebt mit ihrer Familie auf dem Land und widmet sich dort ihrem neuen Forschungsprojekt: der Beobachtung eines Wolfsrudels. Das macht den Verfassungsschutz auf sie aufmerksam. Von ihrem Wissen erhofft man sich neue, unkonventionelle Strategien, um den Aziz-Clan zu unterwandern und dessen Anschlag zu vereiteln. Was für Lena harmlos beginnt, wird blutiger Ernst: Der Clan hat es jetzt auf sie abgesehen. Außerdem scheint es ein Leck beim Verfassungsschutz zu geben. Und was für ein dubioses Spiel treibt die neue Partei »Die bürgerliche Mitte« um den ehrgeizigen Kanzlerkandidaten Jan Berger? Kann Lena gerettet werden, bevor das Pulverfass explodiert?

Homo Lupus

Homo Lupus

Deine Meinung zu »Homo Lupus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
06.03.2021 09:48:16
PMelittaM

Verhaltensbiologin Lena Bondroit wird vom Verfassungsschutz angesprochen, ein syrischer Clan scheint kurz vor den Neuwahlen ein Attentat zu planen, und Lena, die gerade an Wölfen forscht, wird um eine Expertise zum Thema Familie/Wolfsrudel gebeten.

Jan Berger ist Chef der Partei „Neue bürgerliche Mitte“ und kann, nur wenige Jahre nach der Coronakrise, auf eine Stimmenmehrheit und die Kanzlerschaft hoffen. Ein Attentat könnte ihn Stimmen kosten und passt daher so gar nicht in seine Planung. Doch wozu hat man Freunde.

Der Roman spielt wenige Jahre in der Zukunft, die Coronakrise ist zwar vorbei, hat aber einige Schäden hinterlassen, so dass neue Parteien Auftrieb erhalten, auch, oder gerade weil sie nicht unbedingt demokratische Werte vertreten. Thomas Kiehl spinnt weiter, was sich derzeit tut, und macht daraus eine eher negative Zukunftsprognose.

Interessant sind Lenas Forschung und ihre Überlegungen dazu, die auf neuen tatsächlichen Ergebnissen beruhen. Dies auf Familien zu übertragen ist gar nicht einmal so unmöglich. Dennoch sieht Lena ihre Rolle beim Verfassungsschutz kritisch, da dort manches vorausgesetzt wird, das sie so nicht unterschreiben kann.

Stephan Ewald, der sie rekrutiert, ist kein einfacher Mensch, seine frauenfeindlichen Sprüche gehen gar nicht, er zeigt aber auch eine sensible Seite. Im Gegenteil zu ihm ist die Clique rund um Berger komplett verachtenswert – gute Antagonisten eben. Ambivalent muss man das Mitglied des syrischen Clans sehen, das Lena und mit ihr der Leser näher kennenlernt. Und Lena selbst? Auch sie hat Schwachstellen, ist mir unterm Strich aber sympathisch. Insgesamt sind die Charaktere durchaus gelungen.

Erzählt wird in Countdownform, beginnend zwei Wochen vor der Wahl, das passt hier gut und steigert auch die Spannung, wenn man sieht, wie die Zeit vergeht und endlich Ergebnisse gefordert sind. Auch die Wechsel der Perspektiven fügen sich gut ein, so erfährt man nicht nur, wie versucht wird, das Attentat zu verhindern, sondern auch, wie Berger um seinen erhofften Wahlerfolg bangt und versucht einer Niederlage gegenzusteuern. Schließlich gibt es einige Wendungen, manche recht unerwartet. Ich fand das Ganze sehr spannend und interessant. Das Nachwort ist ebenfalls sehr lesenswert.

„Homo Lupus“ ist bereits der zweite Band um die Verhaltensbiologin Lena Bondroit und spielt wenige Jahre nach der Coronakrise, also ein paar Jahre in der Zukunft. Der Roman ist interessant und spannend zu lesen und bietet einige überraschende Wendungen. Ich fühlte mich gut unterhalten und vergebe natürlich eine Leseempfehlung. 84°

04.03.2021 16:19:00
Buchstabenfestival

Lena Bondroit, eine Biologin, die sich auf Verhaltensforschung spezialisiert hat, wird vom Verfassungsschutz als Beraterin eingespannt. Anfangs fragt man sich schon, was haben der Verfassungsschutz, der berüchtigte Aziz-Clan, die Politiker der neuen Partei und die Biologin miteinander zu tun. Zuerst laufen die Handlungsstränge noch parallel und so richtig will sich der Kreis auch nicht schließen. Doch so nach und nach werden die Stränge miteinander verflochten. Je mehr sich der Kreis zusammenzieht, desto spannender wird diese Geschichte. Das Tempo der Geschichte ist gut und durch den leicht zu lesenden Schreibstil wird man sehr schnell in die Geschichte hineingezogen.

Der Autor bezieht aktuelle (leicht abgewandelte) Geschehnisse aus der Politik und der Wirtschaft mit ein und schafft es dadurch, dass der Lesende sich mittendrin fühlt und ahnt, was passieren könnte. Die eigenen Ideen, wer mit wem zu tun hat und vorallem die Motivationen zu erkennen, werden ab und an von dem Autoren wieder zerschlagen. Die kleinen Haken und Wendungen sorgen für die Spannung bis zum Schluss.

Was mir ebenfalls ganz gut gefallen hatte, waren die Einschübe zu der Wolfsforschung und die Parallelen, die man zu den Menschen gezogen hat. Es war interessant zu lesen, wie nah sich der Mensch und der Wolf in ihrem Verhalten, in ihrem Wesen manchmal sind.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren