Das verbotene Lied

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Paris: Librairie des Champs-Élysées, 1997, Titel: 'La sonate interdite', Seiten: 221, Originalsprache
  • München: Heyne, 2001, Seiten: 159, Übersetzt: Alexandra von Reinhardt

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:74
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":1,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Peking, die Verbotene Stadt, 1895: Die junge Hofdame Pfauenauge entdeckt im Kaiserpalast zufällig ein wunderbares altes Buch und nimmt es an sich. Als der Diebstahl auffliegt, droht Pfauenauge Gefahr. Denn das Buch, dessen Zeichen sie nicht enträtseln kann, enthält eine geheime, revolutionäre Botschaft ...

Das verbotene Lied

Das verbotene Lied

Deine Meinung zu »Das verbotene Lied«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.04.2004 21:37:30
Shinobu

Als ich dieses Buch gelesen habe, hatte ich bereits eine gewisse Kenntnis über das Leben bei Hofe. Doch dieses Buch hat einen weitaus tieferen Eindruck bei mir hinterlassen. Die Art und Weise wie die Ereignisse beschrieben werden, wurde sehr gut umgesetzt.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren