Der neunte Arm des Oktopus

Erschienen: November 2020

Bibliographische Angaben

- HC, 400 Seiten

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

15 x 91°-100°
3 x 81°-90°
2 x 71°-80°
2 x 61°-70°
3 x 51°-60°
3 x 41°-50°
3 x 31°-40°
2 x 21°-30°
7 x 11°-20°
27 x 1°-10°
B:39.835820895522
V:67
W:{"1":19,"2":0,"3":0,"4":2,"5":0,"6":1,"7":1,"8":0,"9":2,"10":2,"11":1,"12":2,"13":1,"14":0,"15":0,"16":0,"17":1,"18":1,"19":1,"20":0,"21":1,"22":0,"23":0,"24":0,"25":1,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":1,"39":0,"40":2,"41":0,"42":1,"43":0,"44":1,"45":0,"46":0,"47":1,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":1,"59":1,"60":1,"61":0,"62":0,"63":1,"64":0,"65":1,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":1,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":1,"92":1,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":1,"100":10}

Eine Klima-Allianz - unsere letzte Chance?

Der Klimawandel - eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes steht uns bevor. Verändert unsere Erde. Verändert unser aller Leben. Das Fiasko scheint unaufhaltsam. Bis die drei Supermächte China, Russland und die USA einen radikalen Weg einschlagen. Doch wird diese starke Klima-Allianz das Ruder noch herumreißen? Die Maßnahmen der Allianz greifen gravierend in das Leben der Menschen ein, und nicht jeder will diese neue Wirklichkeit kampflos akzeptieren. Alle Mittel sind den Gegnern recht, um ihre ökonomischen und machtpolitischen Interessen zu verteidigen. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, und plötzlich liegt das Schicksal der Erde in den Händen eines schüchternen Kochs und einer unscheinbaren Geheimagentin.

Der neunte Arm des Oktopus

Der neunte Arm des Oktopus

Deine Meinung zu »Der neunte Arm des Oktopus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.01.2021 21:59:27
Bombadil

Sehr interessant, wie die Rossmann-Verteidiger stets die selben Vorwürfe an die Kritiker dieses Buchs machen. "Nicht gelesen", "mag Rossmann persönlich nicht", oder wie der Arroganz-Vorwurf an "Cantor". Vielleicht liegt es einfach am Buch? Es muss denke ich keine Weltliteratur sein, um unterhalten zu können, Popcornkino hat ja auch seine Daseinsberechtigung.

Ich persönlich hab es jedenfalls gelesen und fand es abgrundtief schlecht. Die Handlung ist eher als Bericht dargestellt und erinnert an schlechte Aufsätze aus der Mittelstufe, Keine Ahnung, wie Herrn Rossmanns Autorenarmee sowas produzieren konnte, wenn die das doch beruflich machen. Die Diktaturphantasien, die im Buch als Lösung für die Klimaprobleme präsentiert werden sind auch ziemlich verstörend - und zum Glück unrealistisch. Putin als Klima-Messias: LOL

Dazu noch das von "KulturIlse" bereits erwähnte Namedropping mit Buddy Gas-Gerd Schröder am Ende - mein persönliches Highlight.

Insgesamt ist das ein billiger Fitzek-Abklatsch, den eigentlich niemand braucht, da es genug Besseres gibt.

Ich kann jede Kritik, die über dieses buch auf die Person Rossmann selbst abzielt absolut nachvollziehen. Der Mann hat anscheinend ein gewaltiges Geltungsbedürfnis. Wenn man dann auf den Gedanken kommt, dass er hier ein wichtiges und aktuelles Thema als Bühne nutzt, ist das nicht unbedingt weit hergeholt. Vielleicht will er im Vergleich zum dm-Gründer, der abseits seiner Märkte auch vieles gesellschaftlich zu bewegen versucht, nicht zurückfallen.

Für mich hat dieses Buch jedenfalls nichts visionäres, es werden wichtige Themen erwähnt und vielleicht ist das die eine positive Sache die man anmerken kann, aber das wäre auch ohne die Information in abschreckende Trivialliteratur zu verpacken möglich gewesen.

13.01.2021 11:35:50
Eckhard

Hat "Cantor" das Buch wirklich gelesen oder nur eine generell schlechte Meinung von Herrn Rosmann? Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, spannend, aktuell, gut recherchiert, eine Zukunfsvision.

12.01.2021 13:05:17
KulturIlse

Als Appell für einen unbedingt notwendigen Einsatz gegen den Klimawandel hat das Buch unbestreitbar seine Relevanz. Dazu gibt Rossmann eine Menge überzeugende Beispiele und für Laien aufklärende Informationen, die mir als Nichtwissenschaftlerin durchaus seriös erscheinen, wie ja auch das umfangreiche Kapitel der Danksagung aufscheinen lässt. Unwahrscheinlich, ja sogar unglaubwürdig dagegen erfahre ich dagegen von einer Allianz der drei Supermächte Amerika, Russland und China, wobei diese internationale Zusammenarbeit dem erstgenannten Staat mit der angeführten Nach-Biden-Präsidentin Harris wohl am ehesten zuzutrauen ist. Woher das Zutrauen in autokratisch sich gebärdende Staatslenker wie Putin und Xi? Reporter ohne Grenzen und andere regimekritischen Aktivisten können das vermutlich nur als Hirngespinst verstehen. Dennoch habe ich das Buch, dessen Bezeichnung als "Thriller" eigentlich kaum gerechtfertigt ist, mit Spannung gelesen. Peinlich war mir dann zum Schluss das Bekenntnis zum guten Freund Gerhard Schröder und damit, verdeckt, auch zu dessen Intimus, dem blütenreinen Demokraten Putin. Völlig unnötig, höchstens als des Autors Entscheidung für Putin in der Rolle eines engagierten, vertrauenswürdigen Dreigestirnkämpfer erklärbar.

12.01.2021 12:00:51
MEIKOKI

Absolut kein Bestseller. Die Zeitsprünge von einem Kapitel zum anderen Kapitel sind nicht nachvollziehbar.
Auch wenn zum Teil noch aktuelle Politiker darin vorkommen, ist dies kein Garant für Erfolg.
Schade um das dafür ausgegebene Geld.
Herr Rossmann sollte sich lieber um seine Drogeriemärkte kümmern.

05.01.2021 14:49:01
Der Stöberer

Nachdem ich hier nun die Kommentare zum Buch, die ja gegensätzlicher nicht sein können, gelesen habe, und auch die Kritik in der SZ und Hannoverschen Presse (HP), bin ich neugierig geworden, werde mir das Buch kaufen, um mir selbst ein Bild zu machen.

30.12.2020 09:30:28
Rincewind

Qualität und der penetrant vermarktete Anspruch liegen so weit auseinander, dass das fast schon an Scam grenzt. Wie Rossmann sich um die Promo des Buchs herum selbst verkauft und aufspielt, würde selbst bei einem guten Buch Fremdscham erzeugen. Angesichts dessen, was man hier vorgelegt bekommt, weiß man aber nicht mehr, ob man weinen oder lachen soll. Investieren Sie Ihr Geld lieber in tatsächlichen Umweltschutz, Rossmann! Als Autor sollten Sie einfach aufhören.

28.12.2020 17:04:06
Mama

Lag unter dem Christbaum. Habe mich bis auf Seite 100 durchgequält. Sprünge mit Kurzgeschichten durch die Metropolen der Welt und diese noch schlecht strukturiert. Nach kurzem querlesen habe ich auf den letzten Seiten wieder gefunden. Schade um die Zeit.

27.12.2020 22:51:14
Rapp

Schriftstellerisch "begabter" Autor mit gelegentlich naiver Betrachtung der Wirklichkeit; hofiert er oder kritisiert Rossmann diese gefährliche zum Glück unrealistische Allianz der drei Grossmächte - Bekämpfung des Klimanotstands mit militärischer Gewalt ausgerechnet durch die drei "geläuterten"(?) Umweltsünder...und der Octopus als sciencefictiver Kurzauftritt.
Naja, habe schon besseres gelesen

27.12.2020 15:55:52
Paulinski

Lesenswertes Buch, sowohl inhaltlich, als auch vom Spannungsbogen her. Kleinere Schwächen kann man akzeptieren. Es kann nicht jeder, wie "Cantor" , ein belesener Mensch von Büchern der Weltliteraten sein.

20.12.2020 09:17:26
Irene Sonntag

Natürlich ist das keine hohe Literatur aber es ist flott zu lesen, unterhaltsam und am Ende sogar ziemlich spannend. Was ist dagegen einzuwenden? Wenn politische Appelle, Freitagsdemos und Klimagipfel nicht zu einem Umdenken führen, warum es nicht mit einem “Dreigroschenweltrettungsroman” (SZ) versuchen. Niemand will eine Klimadiktatur, auch Herr Rossmann nicht. Es liegt an uns, sie zu vermeiden.

13.12.2020 10:05:43
Cantor

Handwerklich wie inhaltlich schwach produzierte Auftragsarbeit eines Milliardärs mit überbordendem Hang zur Selbstinszenierung. Schlecht strukturiert, baut nie Spannung auf, die Hauptfiguren, sobald sie überhaupt als solche auftreten, sind uninteressant und unglaubwürdig.

Das Thema des Buches in allen Ehren, absolut wichtig und richtig, darauf hinzuweisen und zu versuchen, es der Bevölkerung näherzubringen. Ob Rossmann sein Vermögen aber auf diese Weise am effizientesten zur Erreichung dieses Ziels einsetzt, darf stark angezweifelt werden, ebenso wie der Gedanke entstehen darf, dass Rossmann das Thema auch als Plattform zur Selbstdarstellung nutzt. Das Marketingbudget, das sicher noch weitaus größer ausfiel als das für die zahlreichen Autoren, die Rossmann hat schreiben lassen und das allerorts Rezensionen erzeugt, die das Buch zu einer Art Bibel hochjubeln sollen, hätte diversen Projekten, z.B. der im Buch erwähnten Aufforstung, sicher gut getan. Stattdessen haben wir nur dieses Machwerk.

07.12.2020 15:52:46
Mido

Jeder der lesen kann sollte dieses Buch kaufen oder leihen. Absolut gut geschrieben und recherchiert. Eine Art von Orwell Vision aus dem Jahre 2020 geschrieben. Ich wünsche es könnte Realität werden . Würde es als Pflichtlektüre in der Schule machen. Es ist noch Zeit aufzuwachen. Danke Herr Rossmann .

25.11.2020 11:17:22
Dieter

Dieses Buch zeigt uns auf, wie einfach es wäre, das Ruder der Klimaerwärmung noch einmal herumzureißen.
Wir alle könnten mit den Folgen, die die zu ergreifenden drastischen Maßnahmen mit sich brächten, immer noch recht gut leben. Trotz der sich ergebenden Einschränkungen.
Tun wir nichts, dann war es das wohl mit der Menschheit.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren