Perfect Secret: Hier ist dein Geheimnis sicher

Erschienen: Dezember 2020

Bibliographische Angaben

- OT: The Last House Guest

- aus dem Englischen von Cathrin Claußen

- Broschur, 400 Seiten

Couch-Wertung:

65°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
2 x 21°-30°
3 x 11°-20°
4 x 1°-10°
B:25.818181818182
V:11
W:{"1":2,"2":0,"3":1,"4":0,"5":1,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":1,"17":0,"18":0,"19":0,"20":2,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":2,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carola Krauße-Reim
Alles ist anders, als es scheint

Buch-Rezension von Carola Krauße-Reim Feb 2021

Das kleine Küstenstädtchen Littleport in Maine lebt von den wohlhabenden Gästen, die hier jedes Jahr den Sommer in ihren luxuriösen Ferienhäusern verbringen. Bevor sie wieder nach Hause ziehen, steigt eine letzte Party. Doch dieses Jahr endet dieser Abend in einer Katastrophe - denn Sadie, die Tochter der reichen Lomans, wird tot aufgefunden. Für ihre Familie ist es ein absoluter Albtraum, wie auch für ihre Freundin Avery, die für die Lomans arbeitet und diese allerletzte Sause des Sommers ausgerichtet hat.

Ein Jahr später kommen Avery Zweifel an dem angeblichen Selbstmord ihrer Freundin. Sie fördert Beweise für einen Mord zu Tage - doch die richten sich ausgerechnet gegen Avery selbst, und bald muss sie nicht nur mit dem Tod von Sadie zurechtkommen, sondern auch ihr Leben wieder auf die Reihe kriegen ...

Avery erzählt ihre Geschichte

Magan Miranda lässt ihre Protagonistin die Geschichte selbst erzählen. Dadurch begleitet der Leser Avery bei allem Aktivitäten, kennt ihre Gedanken und ihre Emotionen – sollte man meinen. Doch die junge Frau ist ein dunkler Charakter, der dem Leser oftmals mehr vorenthält als enthüllt; erst nach und nach offenbart sie ihr wirkliches Ich. Und so glaubt man oft, vermeintliche Wahrheiten vor sich zu haben, die dann aber in einem unverhofften Twist widerlegt werden. Diese abrupten Wendungen sind wie das Häuten einer Zwiebel, wobei Avery dabei zwar nicht gut weg kommt, aber die manchmal schwächelnde Spannung immer wieder neu entfacht wird. Denn dieser Thriller lebt weniger von actionreichen Handlungen, als vielmehr vom Beziehungsgefüge in dem Städtchen, in dem die normalsterblichen Einwohner auf arrogant-reiche Sommergäste treffen. Hier wird viel verborgen, viel spekuliert und viel getratscht. Nur vereinzelt muss sich Avery gefährlichen Situationen stellen; die meiste Zeit versucht sie aber, auf subtile Art an Informationen zu Sadies Tod zu kommen. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Geschichte manchmal etwas durchhängt - doch ganz weg ist die Spannung nie, denn es ist von Anfang an klar, dass da etwas im Dunklen liegt.

Littleport lebt von den Touristen

Die Atmosphäre im kleinen Küstenstädtchen Littleport ist greifbar und sehr realistisch geschildert. Die reichen Sommergäste bestimmen Nachfrage und Angebot, treiben die Preise in die Höhe und stülpen den Einheimischen ihre Art des Lebens auf – jedenfalls so lange sie vor Ort sind. Die Diskrepanz zwischen diesen Gesellschaftsschichten ist überaus glaubhaft dargestellt. Die Charaktere der Handelnden sind allerdings weniger klar, sieht der Leser (wegen der Ich-Perspektive) doch alles durch Averys Augen. So ist das Wesen der anderen Protagonisten und Nebencharaktere nur sehr subjektiv durch ihre Handlungen auszumachen und dann auch nur durch die, an denen Avery beteiligt ist. Hier bleibt vieles nebulös, was natürlich auch wieder Spannung erzeugt. Von Anfang an fragt man sich, was eine reiche Familie dazu veranlasst, eine jugendliche Waise bei sich aufzunehmen, ihr Obdach zu geben und einen Job anzubieten – und schon sind wir wieder bei der Zwiebel; denn scheibchenweise kommen Dinge zu Tage, die diese Frage beantworten, Schuld und Schuldige entlarven, Sadies Tod erklären und ein Finale produzieren, dass sich so nicht unbedingt abgezeichnet hat, aber passend ist als Abschluss dieses ruhigen, manchmal an Logikmangel krankenden, aber durchaus spannenden Thrillers.

Fazit

Perfect Secret ist ein Thriller, der unter die Haut geht! Ruhig, aber dennoch spannend und vor allem sehr subtil, stellt er zwar keine großen Ansprüche an den Leser, fesselt aber dennoch durchgehend und verspricht so entspannte Unterhaltung.

Perfect Secret: Hier ist dein Geheimnis sicher

Perfect Secret: Hier ist dein Geheimnis sicher

Deine Meinung zu »Perfect Secret: Hier ist dein Geheimnis sicher«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.01.2021 17:11:00
Gaby2707

Dies ist für mich kein Thriller

Beworben durch die Bezeichnung "Spiegel Bestseller Autorin" und eine Aussgae von Reese Witherspoon, die Spannung bis zur letzten Seite gefunden hat, habe ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen. Den Klappentext finde ich sehr ansprechend und das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut. Da ich bisher kein Buch von Magan Miranda gelesen habe, war es für mich eine gute Gelegenheit, die Autorin kennenzulernen. Aber nach diesem Buch wird es das einzige bleiben, das ich von ihr gelesen habe.

Doch worum geht es:
Avery Greer arbeitet für Grant Loman-Immobilien in Littleport, Maine, USA. Ihre beste und wie es scheint einzige Freundin ist Sadie Loman, die Tochter des Immobilienmoguls. Zu der Plus-One-Party zum Ende eines jeden Sommerurlaubes in 2017 taucht Sadie nicht auf. Sie wird später tot an den Klippen gefunden. Selbstmord? Das schließt Avery aus und macht sich auf die Suche nach Hinweise. Dabei stößt sie immer wieder auf Fakten, die sie selbst belasten. Wer will ihr hier etwas in die Schuhe schieben?

Ich lerne Avery im Sommer 2017 bei den Vorbereitungen zu dieser alljährlich stattfindenden Plus-One-Party kennen. Alles dreht sich um ihre Arbeit, kurz werden die anderen Familienmitglieder der Familie Loman erwähnt. So lerne ich neben Averys bester Freundin Sadie deren Bruder Parker Loman, dessen Freundin Luciana Suarez und einen gemeinsamen Freund Connor Harlow kennen. Dazu Grant und Bee Loman, Sadies Eltern. Dazu jede Menge Menschen, die aber für den Fortgang der Geschichte absolut unwichtig sind und zum Teil auch namentlich gar nicht benannt werden.
Die Geschichte wird von Avery in der Ich-Form erzählt und so erlebe ich die Welt von Littleport und den Lomans mit ihren Augen. Ihre Gedanken wechseln von 2017 zu 2018 und zurück bis die Geschichte in 2019 endet.

Der Schreib- bzw. Erzählstil lässt sich angenehm lesen und ich bin schnell auf dieser One-Plus-Party angekommen, erlebe ca. 4 Stunden mit viel Action und Vorkommnissen. Aber dann zieht es sich endlos, außer dem Tod von Sadie passiert fast nichts. Nach den ganzen Beschreibungen ihrer Arbeit, könnte ich jetzt Averys Job problemos übernehmen.
Was ich bis auf die letzten 50 Seiten vermisst habe, ist Spannung, etwas, was mich gefangen nimmt, etwas, auf das ich hin fiebern kann. Ganz unterschwellig habe ich mich schon immer wieder gefragt, wo mich das ganze hin führt. Gefühlt jeder hier scheint ein Geheimnis zu haben. Aber als spannend habe ich das absolut nicht empfunden.

Fazit:
Ich hatte auf einen spannenden Thriller gehofft. Bekommen habe ich einen langatmigen Roman mit einem Ende, das gebe ich zu, damit habe ich so nicht gerechnet. Dafür gebe ich der Geschichte 3 von 6 Sternen.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren