So blutig die Nacht

Erschienen: November 2020

Bibliographische Angaben

- OT: Nine Elms

- aus dem Englischen von Michael Krug

- Bd. 1

- Broschur, 480 Seiten

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:98
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":0}

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus. Als der Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens sie um Hilfe bittet, wird Kate zurück in die Welt des Mörders gezogen. Gleichzeitig wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - sie wurde nach demselben Modus Operandi getötet wie damals. Doch der Nine Elms Killer sitzt noch hinter Gittern ...

So blutig die Nacht

So blutig die Nacht

Deine Meinung zu »So blutig die Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.12.2020 20:50:52
Hanka

Ausnahmsweise möchte ich mein Fazit direkt vorneweg nehmen: bitte nehmt dieses Buch in die Hand und lest es! Das ist ein Autor, der auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Und lasst euch bitte nicht von diesem merkwürdigen Cover abschrecken. ;-) Keine Ahnung was man sich bei dessen (Farb-) Gestaltung gedacht hat…

Die ersten Sätze passen so gar nicht zu einen Krimi, sonder lassen einen eher schmunzeln: das große, ziegelartige Mobiltelefon mit Antenne. Oh man, kaum mehr vorstellbar. Aber das ist schon nach wenigen Sätzen vergessen, denn sofort ist der Einstieg in den Fall um den „Nine Elms Cannibal“ da, ein Serienmörder der schon seit 2 Jahren aktiv ist.
Zu erleben, wie sich die Lage 1995 für Kate immer mehr zuspitzt, ist überaus spannend und beschert die ersten Gänsehautmomente. Durch einen Zufall wird der Serienmörder enttarnt und Kate gerät in Lebensgefahr.

Was folgt ist die Überleitung in die Gegenwart und eine geschickte Zusammenfassung wie es für Kate weiterging. Aber gleichzeitig erfahren wir auch mehr über die weiteren Opfer. Und ja, die Beschreibungen der Morde sind stellenweise echt brutal und kaum zu ertragen. Unglaublich, dass sich ein „Fan“ animiert fühlt, diese Morde nachzuahmen. Aber nicht nur das. Er ist auch bereit den Serienmörder zu befreien und mit Hilfe der Mutter hecken sie einen verrückten Plan aus. Wie wird dieses aussehen? Kann er tatsächlich gelingen? Warum macht der „Fan“ dies alles? Seine Identität bleibt bis zum Schluss verborgen, aber es lässt sich herrlich rätseln. Ob man wohl richtig liegt?
Bisschen klischeemäßig (einzige winzige Kritik) stehen auf der Seite der Guten: Kate samt Familie und Freunde. Und die Bösen sind natürlich der Serienmörder (dessen Identität ich nicht verraten möchte) und sein „Fan“. Wobei alle Figuren überaus realistisch erscheinen. Doch was ist mit der Mutter des Serienmörders. Ihre Rolle ist sehr zwielichtig und über ihre Person und Beteiligung kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Ist sie schuldig oder nicht?

Also greift zu diesem düsteren Thriller und lasst euch von dieser Geschichte und den Personen gefangen nehmen und in den Bann ziehen. Erlebt eine geschickt konstruierte, aber trotzdem realistische Story, die sich Stück für Stück auf den Höhepunkt zubewegt.

28.11.2020 11:00:00
Kerstin

So blutig die Nacht - ein Thriller der von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist.
Der erste Fall der „Privatdetektiven“ Kate und Tristan und ich kann nur sagen, ich freue mich auf weitere Fälle mit den beiden.
Kate eine ehemalige Polizisten die in jungen Jahren als ihre Karriere erst beginnt einen Serienmörder fasst, nach dem dieser sie geschwängert hat, beendet auch mit diesem Fall ihre Karriere als gute Polizistin. Nach einigen ersten spannenden Kapiteln aus dem Jahr 1995 kommen wir im September 2010 zu Kate zurück. Und es geht genauso spannend weiter. Trotz Kates Probleme mit Alkohol und ihrem Sohn ist das Buch nicht überlastet von parierten Problemen sondern diese werden gekonnt in den Fall verwickelt. Kate mittlerweile an der Uni beschäftigt und ihr dortiger Assistens hilft ihr auch nun den Cold Case zu lösen. Das aus diesem alten Fall nicht nur neue Erkenntnisse über den damaligen Serienmörder ans Licht kommen sondern sich Kate und ihren Sohn in erhebliche Gefahr bringt. Denn Peter sitzt zwar im Gefängnis aber trotzdem hat er noch viel Macht über gewissen Menschen.
Ich hatte selten ein Buch in der Hand das durchweg so spannend war. Zeitweise etwas blutig und brutal und man kann gut miträtseln und natürlich mitfiebern. Für jeden der einen guten Thriller mag kann ich dieses Buch nur wärmsten empfehlen.

23.11.2020 10:12:30
Suedhessin

Unbedingt lesen!

Kate wird als junge Polizistin fast zum Opfer des „Nine Elms Cannibal“, kann sich aber erfolgreich zur Wehr setzen und den Serienmörder überführen. Jahre später, sie ist aus dem Polizeidienst ausgeschieden und lebt nicht mehr in London, wird sie vom Vater eines nach wie vor verschwundenen mutmaßlichen Opfers gebeten, nach dem Mädchen zu suchen. So verstrickt sie sich wieder in den Fall, der auch durch einen Nachahmungstäter wieder erschreckend aktuell wird. Mit der Unterstützung ihres Assistenten Tristan und in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei findet sie nicht nur das Opfer des ersten Täters, sie ist auch beteiligt an der Ergreifung des Trittbrettfahrers. Dabei bringt sie sich und ihre Angehörigen in große Gefahr.
Dem Autoren Robert Bryndza gelingt es auf einzigartige Weise, mich an den Gedanken der Ermittler ebenso teilhaben zu lassen wie an den Abgründen in der Seele zweier sehr grausamer, psychopathischer Serienmörder. Sein Schreibstil ist mitreißend und eindringlich, er bringt mir die Beteiligten gleich nahe. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend, ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Kate und ihr Assistent Tristan bilden ein sympathisches Ermittler-Team, sie ergänzen sich gut, geben nicht auf und treten auch füreinander ein. Die Taten, mit denen sie sich befassen, sind an Brutalität und Abartigkeit kaum zu übertreffen. Das Grauen, das sie teilweise dabei empfinden, kann ich als Leser gut teilen. An manchen Stellen hätte ich mir einen etwas weniger detaillierten Schreibstil gewünscht. Das tut meiner Begeisterung für dieses Buch aber keinen Abbruch.
Mein Fazit: Wer Thriller mag, wird diesen lieben. Der gelungene Beginn einer neuen Reihe um das Ermittler-Team Kate und Tristan ist sehr empfehlenswert. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Bände.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren