No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

Erschienen: Dezember 2020

Bibliographische Angaben

Robert Brack (Übersetzung)

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":1,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein neues Leben. Doch ihre geplante Route durch einen Abschnitt der Mojave-Wüste ist von einem Steinschlag blockiert. Das Paar muss auf eine schlecht ausgebaute Straße ausweichen. Kurz darauf bleibt ihr Wagen liegen. Sie sitzen fest – mitten im Nirgendwo, mit nur einer Flasche Wasser und ohne Handyempfang. Was die beiden noch nicht wissen: Sie sind nicht allein in der Wüste. Eine Meile entfernt hat ein Scharfschütze Position bezogen. Bis auf das Auto gibt es weit und breit nichts, was ihm die Sicht verstellt. Der Himmel ist klar. Es ist der perfekte Tag für ein paar Zielübungen …

No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

Deine Meinung zu »No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.02.2021 07:56:36
Janko

Taylor Adams - No Mercy-Diese Fahrt überlebst du nicht
(Heyne Verlag)

- Expect no mercy -

Der skrupellose, kaltschnäuzige Killer William Tapp bezieht mit seinem Scharfschützengewehr exakt in dem Moment Stellung auf einem Bergkamm inmitten der Mojave-Wüste, in dem James Eversman und seine Frau Elle hinter einer S-Kurve um ein Haar in einem dort abgestellten Streifenwagen rauschen. Der noch recht junge Deputy Doogie Howser hatte dort gehalten, um einen verlassenen Pick-Up Truck mit laufendem Motor zu kontrollieren. Als die Eversmans nach anfänglichem Schock und einer kurzen Unterhaltung mit dem jungen Cop weiterfahren und an einer Fuel-N-Food Station einen Zwischenstopp einlegen, werden sie beim Tanken von einem kräftigen Mann beobachtet, der aus einem schwarzen Jeep steigt und offenbar mehrfach in ein Funkgerät spricht. Beim Wegfahren zeigt ihm James den Mittelfinger. Ein Fehler den er noch bereuen wird?

Nach "No Exit", ist "No Mercy" bereits der zweite Taylor Adams Thriller, der beim Heyne Verlag veröffentlicht wird. Auf 400 Seiten beschreibt der US-amerikanische Filmregisseur und Autor die brutalen Situationen, in die er seine Protagonisten, auf ihrer Fahrt in ein neues, vermeintlich glücklicheres Leben hineinmanövriert, wie auch die örtlichen Gegebenheiten der Mojave-Wüste, recht detailliert und anschaulich. Der Leser erhält ganz nebenbei einen umfangreichen Einblick in das Familienleben der, trotz großer Bemühungen, kinderlos gebliebenen Endzwanziger. Adams, der im US-Bundesstaat Washington beheimatet ist und mehrere Jahre in der Film-/Fernsehbranche arbeitete, hat seinen Thriller "No Mercy-Diese Fahrt überlebst du nicht" mit einer unterschwelligen Morbidität angereichert, aber auch eine permanente, beinahe greifbare Bedrohungslage in seinen spannungsgeladenen Plot integriert. Er beschreibt die Brutalität und die Gewalt seiner Story recht explizit, reitet aber nicht permanent darauf herum. Vielmehr zielt er darauf ab, seinen straffen und punktgenauen Spannungsbogen nicht eine Sekunde abreißen zu lassen.

Als sich Elle und James auf ihrer Weiterfahrt durch die endlose Weite der Mojave-Wüste gezwungen sehen, aufgrund eines Erdrutschs eine andere Richtung einzuschlagen, stoßen die beiden auf einen umherirrenden Mann, der sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Bei genauerer Betrachtung fällt dem Ehepaar auf, dass dem Mann ein kleines, V-förmiges Stück seines Schädels fehlt. Die Evermans wollen ihm helfen, verfrachten den offensichtlich verletzten Mann in ihrem Fahrzeug. Doch ihr Wagen springt nicht mehr an. Empfang mit ihren Handys haben sie in der Einöde der Mojave-Wüste auch nicht. Als dann ein weiteres Fahrzeug mit drei jungen Leuten den Berg heruntergefahren kommt, hoffen die Eversmans auf Hilfe. Doch die bleibt aus, denn sie alle sind in die Schusslinie des Scharfschützen geraten. Ihre Fahrzeuge sind ihre einzige Deckung, doch sobald sich einer von ihnen zeigt, eröffnet der Sniper sofort das Feuer...und er trifft mit berechnender Präzision. Es ist heiß, Wasser ist kaum vorhanden und die tödliche Gefahr allgegenwärtig. Es ist vor allen Dingen James, der sich das Hirn bei der Suche nach einem Ausweg aus dieser Misere zermartert. Doch nach und nach zerschießt Tapp jegliche Hoffnungen der übrig gebliebenen Überlebenden. Und dann kommt ein weiteres Auto angefahren...ein schwarzer Jeep.

Trotz all dieser vermeintlichen Klischees, hat Taylor Adams ein intelligentes und fesselndes Storyboard erschaffen, das die zu erwartende Handlung bei weitem übertrifft. Adams besitzt einen atemraubenden, mitreißenden und zugänglichen Schreibstil, der seiner Leserschaft kaum Verschnaufpausen gönnt. Während die jungen Leute versuchen den Scharfschützen mit mäßigem Erfolg auszutricksen, wirft der Autor unterhaltsame Anekdoten aus der Vergangenheit des Paares ein, um weitere Sympathie-Pluspunkte für sie zu sammeln und das Martyrium, das sie durchlaufen müssen, etwas aufzulockern. Immer wieder platziert Adams Cliffhanger am Ende seiner Kapitel, die zwar denn üblichen Schemata entsprechen, aber letztlich ihren Sinn erfüllen und dafür sorgen, dass der Leser an den Seiten haften bleibt, wie ein Neugeborenes an den Brüsten seiner Mutter. "No Mercy-Diese Fahrt überlebst du nicht" ist nicht so sehr auf Tiefgründigkeit aus und soll vielmehr für kurzweilige Unterhaltung, Action und Spannung sorgen, was Taylor Adams mit spielerischer Leichtigkeit gelingt. Nebenbei bemerkt, hätte sich der bildgewaltige Thriller "No Mercy", der alles andere als Brutalität und Gewalt ausklammert, sicherlich auch im Heyne Hardcore Verlag gut gemacht. Alle Achtung!!!

Taylor ADAMs erster Thriller "No Exit-Diese Nacht überlebst du nicht" steht im Übrigen momentan zur Verfilmung an.

(Janko)

Brutalität/Gewalt: 87/100
Spannung: 88/100
Action: 88/100
Unterhaltung: 90/100
Anspruch: 20/100
Humor: 21/100
Sex/Obszönität: 2/100

LACK OF LIES - Wertung: 88/100

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren