Die Tote in der Gracht

Erschienen: August 2020

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:43
V:4
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":1,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":1,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Holland hält ein Winter Einzug, wie es ihn seit Jahrzehnten nicht mehr gab: Die Windmühlen stehen still, Schnee bedeckt das weite Land, und auf den Grachten bildet sich eine dicke Eisschicht. Ist das seit 1997 die erste Gelegenheit für Hollands nationalen Mythos, den Elfstädtelauf? Das längste und härteste Schlittschuh-Rennen der Welt auf Natureis führt über 200 Kilometer gefrorene Grachten.
Noch während das Planungskomitee darüber streitet, ob die Eisdecke wirklich sicher ist, wird in einer Gracht eine tote Reporterin entdeckt – vergiftet, wie sich herausstellt. Die Ermittlungen führen Kommissarin Griet Gerritsen und ihr Team zu einer Gruppe von Verdächtigen, die alle in die Organisation des Elfstädtelaufs eingebunden sind. Und sie haben noch etwas gemeinsam: Jeder von ihnen nahm am letzten Rennen 1997 teil.
Was ist damals geschehen, das keinesfalls ans Licht kommen soll?

Die Tote in der Gracht

Die Tote in der Gracht

Deine Meinung zu »Die Tote in der Gracht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
06.09.2020 14:03:01
leseratte1310

Natürlich habe ich schon vom Elfstedentocht gehört, allerdings wusste ich nicht viel darüber. Das hat sich mit diesem Krimi geändert. Ich zolle den Menschen, die sich dieser Tortur aussetzen, meinen Respekt.
Gerade als die Spannung steigt, ob das Wetter mitmacht und das Rennen stattfinden kann, gibt es eine Tote. Die Journalistin Jessica Jonker fällt in eine Gracht und kann nur tot geborgen werden. Die Polizei stellt fest, dass Jessica mit Digitalis vergiftet wurde. Commissaris Griet Gerritsen und ihr Kollege Pieter de Fries haben einige Probleme mit dem Fall, denn immer wieder gibt es neue Hinweise, so dass sie auch in die Vergangenheit des Elfstedentocht eintauchen müssen. Doch wer kann ein Interesse daran haben, die junge Journalistin zu töten, die über Begebenheiten am Rande der früheren Rennen berichten wollte?
Der Krimi lässt sich gut und flüssig lesen und hat mir so gut gefallen, dass ich nun auch den Vorgängerband „Mord auf Vlieland“ lesen möchte. Die Atmosphäre in dieser eiskalten Jahreszeit ist gut beschrieben und holländische Redewendungen sorgen dafür, dass es sehr authentisch wird.
Die Menschen fiebern dem Rennen entgegen und haben kaum etwas anderes im Kopf. Aber noch ist das Eis nicht sicher.
Auch die Charaktere sind interessant und individuell dargestellt. Für Commissaris Griet Gerritsen geht der Beruf über alles. Ganz anders ist ihre Kollege Pieter de Vries, der ein absoluter Familienmensch ist und mit seinem Wissen auch Fremdenführer sein könnte. Beide müssen bei diesem Fall feststellen, dass es Probleme bereiten kann, beidem gerecht zu werden. Man hat Griet und Pieter aufgrund eines Vorfalls an Cold Cases gesetzt, doch das ist ihnen natürlich nicht genug und sie stürzen sich in diesen Fall. Dass Griet ihre kleine Tochter mitnimmt, als sie etwas beobachten will, geht aber gar nicht. Schön fand ich es aber, wie sie am Ende ihrer jungen Kollegin Noemi Boogard hilft.
Es ist kein einfacher Fall, mit dem es die Polizei hier zu tun hat und es gibt viele Verdächtige. Doch am Ende löst sich alles schlüssig auf.
Auch wenn die Spannung nicht so extrem hoch ist, so hat mir dieser interessante und atmosphärische Holland-Krimi gut gefallen.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren