Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

3 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
1 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:75.833333333333
V:6
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":1,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":1,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":1}

Ein Terror-Anschlag erschüttert San Sebastián. Das Ziel: die Sommerakademie von Friedensnobelpreisträgerin Ashrami Rafiki. Die Opfer: über 1.500 junge Frauen aus aller Welt.
Mit dieser schrecklichen Vorahnung schreckt Terror-Profilerin Zara von Hardenberg aus einem Alptraum hoch. Die beste Profilerin von Europol kann sich jedes Detail merken, entdeckt jeden noch so kleinen Hinweis und ahnt die nächsten Schritte ihrer Gegner voraus – doch sie kann keine Regeln brechen. Und um einen solchen schrecklichen Anschlag zu verhindern, werden legale Mittel nicht ausreichen.
Zara sieht sich gezwungen, erneut ihre Zwillingsschwester Zoë um Hilfe zu bitten. Denn die Profi-Killerin der korsischen Mafia schert sich nicht um Regeln und Gesetze und kennt nur eine einzige Grenze: sich selbst.
Also müssen sie wieder die Rollen tauschen, um den Terror zu stoppen und einen Fall zu lösen, der sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führen wird.

Zara und Zoë - Tödliche Zwillinge

Zara und Zoë - Tödliche Zwillinge

Deine Meinung zu »Zara und Zoë - Tödliche Zwillinge«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.10.2020 11:54:23
Rose75

spannend, actionreich und auch gesellschaftspolitisch [ Band 2 ]

==> Band 1 "Rache in Marseille" unbedingt vorher lesen, sonst versteht man einige Zusammenhänge und Protagonisten nur sehr schwer

Band 1 hat mir schon richtig gut gefallen und daher war die Vorfreude und Erwartungshaltung auf diesen Band sehr hoch. Die Ereignisse aus Band 1 sind noch nicht lange her und die beiden Schwestern tauschen wieder ihre Rollen. Zoë, ist eine brutale Fürstin der Unterwelt und ihre Schwester Zara ist eine hochintelligente und sehr kontrollierte Profilerin von Europol. Zara schickt ihre Schwester in den Maghreb um einen enttarnten Informanten, aus einer islamistischen Terrorzelle zu befreien. In der Zwischenzeit wird sie Bodyguard und rechte Hand eines korsischen Mafia-Paten.

Alexander Oetker ist neben seiner Autorentätigkeit, Journalist und arbeitet als Korrespondent und Reporter für RTL. Manche Szenen hat er wohl sehr bewusst eingebaut, um bestimmten Themen ( Flüchtlingsbewegungen, Schlepperbanden, Extremismus,..) mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Ich mag die Schwestern und da das Buch mit ein paar offenen Rechnungen endet, freue ich mich jetzt schon auf eine Fortsetzung.

02.07.2020 13:39:44
buecherwurm1310

Kommissarin Zara von Hardenberg ahnt, dass ein schwerer terroristischer Anschlag bevorsteht. Sie ahnt aber auch, dass sie mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln nichts ausrichten kann. Also muss sie mal wieder ihre Zwillingsschwester Zoë, die um Hilfe bitten. Zoë, die Auftragskillerin der korsischen Mafia, muss sich nicht um Gesetze und Regeln kümmern und kann ganz anders vorgehen.
Der Vorgängerband „Zara und Zoë - Rache in Marseille“ ist irgendwie an mir vorbeigegangen, daher kannte ich die ungleichen Zwillinge noch nicht. Zara und Zoë haben Gemeinsamkeiten, wie ihr gutes Aussehen und ihre Intelligenz. Aber Zara kann einfach keine Regeln brechen, selbst wenn sie damit Schreckliches verhindern könnte. Diese Skrupel kennt Zoë nicht; sie ist eiskalt und skrupellos. Wieder muss Zara ihre ungeliebte Schwester bitten, ihr zu helfen. Dafür tauschen sie die Rollen. Wir erfahren auch mehr über die Familiengeschichte der beiden, so dass man nachvollziehen kann, warum die beiden verfeindet sind.
Der Schreibstil des Autors Alexander Oetker ist gut und flüssig zu lesen, das hat er schon mit seinen Frankreich-Krimis bewiesen, die ich auch gerne gelesen habe. Aber mit Zara und Zoë geht es um Einiges actionreicher und rasanter zu. Viele Perspektivwechsel und eine Reihe von Handlungsorten sorgen für Abwechslung. Der Zeitdruck ist enorm, denn die Zwillinge müssen diesen terroristischen Anschlag verhindern. Dabei begibt sie Zara in Gefahr und Zoë kennt sowieso nur ihre eigenen Regeln und arbeitet auch mit illegalen und brutalen Mitteln.
Ich mag solche rasanten Thriller und dieser hat mich von Anfang an gefesselt.

24.04.2020 18:28:23
lula_kiwi

Ein Thriller, der einen durch seine Erzählweise in den Bann zieht und ungeahnte Wendungen nimmt. Spannung pur.

Der Autor Alexander Oetker versteht mit klar strukturierten Kapiteln seinen Leser Einblick in das Leben der ungleichen Zwillingsschwestern Zara & Zoe und den beteiligten Personen zu geben. Die Zwillingsschwestern sind in ihrer Persönlichkeit und charismatischen Auftreten interessante und facettenreiche Protagonisten.

Tödliche Zwillinge bezieht aktuelle Themen, wie Terrorismus, Korruption und Menschenhandel in seine Handlungsstränge mit ein. Dieser Thriller nimmt seinen Leser mit auf die Reise von Zara und Zoe quer durch Frankreich, Spanien und Marokko. Diese Geschichte geht unter die Haut.
Das interessante an der Erzählweise ist der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Protagonisten und involvierten Personen in Verbindung mit Zeitungsartikeln zum aktuellen Geschehen und überwachten Telefonmitschnitten. Die Dynamik wird durch die verschiedenen Schauplätze und Szenarien spürbar. Der Schreibstil ist auf dem Punkt, direkt und flüssig. Die einzelnen Perspektiven und Personen verbinden sich Schritt für Schritt zu einem Ganzem, wodurch der Spannungsbogen aufrechterhalten bleibt.
Um von Anfang an mitten im Geschehen zu sein empfiehlt es sich, den ersten Teil dieser Serie gelesen zu haben.
Tödliche Zwillinge ist ein spannungsgeladener, rasanter und ideenreicher Thriller mit charakterstarken, interessanten Protagonisten.

11.04.2020 05:45:39
miss.mesmerized

Zweiter Einsatz für die ungleichen Schwestern. Endlich ist es Europol gelungen, einen Islamisten für sich zu gewinnen und so Zugang zu den Führern und ihren Anschlagsplänen zu bekommen. Doch der Informant scheint in Marokko, unweit der spanischen Enklave Melilla festzusitzen und womöglich ist er auch schon enttarnt. Profilerin Zara von Hardenberg muss handeln und viel Zeit bleibt nicht. Doch der Job ist unmöglich legal zu erledigen, den kann nur eine übernehmen: ihre Schwester Zoë. Diese wollte sich eigentlich nach dem letzten Einsatz zurückziehen, doch ihre eigene Organisation wird bedroht. Dem alten Mafiaboss Bolatelli laufen die Handlanger weg, denn die Al-Hamsi Brüder zahlen schlichtweg besser. Einmal mehr tauschen die Schwestern die Rollen, doch dieses Mal mit ungewissem Ausgang.

Auch im zweiten Band um die Europol-Ermittlerin und ihre Mafia-Schwester ist das Erzähltempo hoch und Bandbreite an Verbrechen und Gewalt kennt kaum eine Grenze. Oetker greift dabei auf aktuelle Bedrohungen zurück: die Angst vor islamistischem Terror hält Europa nach wie vor gefangen, ebenso sind mafiöse Strukturen im französisch-italienischen Grenzgebiet mit Korruption bis zu höchsten Ämtern kein Geheimnis.

Auch wenn ich den Rollentausch etwas bemüht finde, hat mich auch dieser Fall unmittelbar gepackt, so dass er innerhalb kürzester Zeit gelesen war. So verschieden die Schwestern, so unterschiedlich die Wahl der Mittel, besonders Zoë, die sich an kein Gesetzt gebunden sieht, folgt nur ihrem Instinkt (und entwickelt dabei geradezu übermenschliche Fähigkeiten, die dürften für meinen Geschmack etwas näher an der Realität bleiben). Gut gefallen hat mir, wie beiden besonders vom Schicksal der Frauen getroffen waren, trotz all der Härte, die beide mitbringen, bleiben sie so menschlich. Das Ende legt nahe, dass dies nicht ihr letzter Streich gewesen sein kann, man darf gespannt sein, wie sie mit der sich nun bietenden neuen Situation umgehen.

Insgesamt eine routiniert erzählte Geschichte mit viel Action und nicht allzu viel Tiefgang, genau das Maß Unterhaltung, was man gerne mal liest.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren