Jessicas Brüder

  • Knaus
  • Erschienen: Januar 1999
  • München: Knaus, 1999, Seiten: 348, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2001, Seiten: 348, Originalsprache
Wertung wird geladen

Jessica wächst bei ihrer Mutter in einer deutschen Kleinstadt auf. Ihr Vater, den sie inständig liebt, ist Historiker an der Universität von Rouen. Als Jess mit dreizehn für ein halbes Jahr zu ihm in die Normandie zieht, erfährt sie zu ihrer Überraschung, daß sie zwei Brüder hat, die unehelichen Söhne ihres Vaters. Sie verliebt sich in den abweisenden, verschlossenen Jack, den älteren der beiden. Ein Psychodrama nimmt seinen lauf: Jessica ist latent eifersüchtig auf Ricky, den jüngeren Bruder. Sie fühlt sich ausgeschlossen. Während eines gemeinsamen Sonntagsausflugs treibt Jess mit Ricky ein gefährliches Spiel, das in einer Katastrophe endet. es gibt keine Zeugen. Aber Jessica bekommt ihr Leben nicht in den Griff. Mit einer Schuld, die ihr eher widerfährt, als das sie aktiv dafür verantwortlich ist, vermag sie schwer umzugehen. Ihr Leben nimmt eine dramatische Wendung, als nach Jahren Jack wieder auftaucht. Vielleicht ist das ihre letzte Chance.

Jessicas Brüder

Rita Classen, Knaus

Jessicas Brüder

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Jessicas Brüder«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren