Der unsichtbare Gastgeber

Erschienen: Januar 1957

Bibliographische Angaben

  • New York: The Mystery League, 1930, Titel: 'The invisible host', Seiten: 286, Übersetzt: zus. mit Bruce Manning, Originalsprache
  • Darmstadt: Schneekluth, 1957, Seiten: 296, Übersetzt: W. Gronwald
  • München: Heyne, 1959, Seiten: 157, Übersetzt: W. Gronwald
  • München: Heyne, 1988, Seiten: 186, Übersetzt: W. Gronwald
Wertung wird geladen

Es ist ein Spiel, zu dem der unsichtbare Gastgeber geladen hat - ein Spiel auf Leben und Tod. Zweiundzwanzig Stockwerke über den Straßen von New Orleans gibt der unsichtbare Gastgeber für acht Menschen - Prominente der sogenannten besseren Gesellschaft dieser Stadt - eine Party. Eine Stimme im Radio - die Stimme des Unsichtbaren - will sich mit den Geisteskräften der Besucher messen. Jeder einzelne von ihnen hat seine Probe zu bestehen - die Probe, ob er weiterleben darf. Abgeschnitten von der Welt, nur ihre Geistesgegenwart, auf ihren Intellekt angewiesen kämpfen sie gegen diesen unheimlichen Gastgeber - um ihr Leben.

Der unsichtbare Gastgeber

Der unsichtbare Gastgeber

Deine Meinung zu »Der unsichtbare Gastgeber«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren