Poesie der Hölle

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • New York: Thunder´s Mouth Press, 1996, Titel: 'Poetry and Purgatory', Seiten: 250, Originalsprache
  • Berlin: Maas, 1998, Seiten: 306
  • München: Droemer Knaur, 1999, Seiten: 351

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:81
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":1,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eddie hat ein Problem, denn die Diagnose lautet auf Gehirntumor. Harte Psychopharmaka und Chemotherapeutika haben seinen Körper ausgemergelt und lassen ihn periodisch in schwere Trancezustände verfallen. Als seine Schwester Denise brutal ermordet wird und Eddie durch Zufall auf eine Spur stößt, die den Mord mit der New Yorker S/M-Szene in Verbindung bringt, taucht er noch einmal aus der Agonie seiner todbringenden Krankheit auf und macht sich in den Straßen und illegalen Nachtclubs von New York auf die Suche nach dem Mörder. Doch je näher er dem Geheimnis, das den Tod seiner Schwester zu umgeben scheint, kommt, desto heimtückischer wütet der Tumor in seinem Hirn, bis Wahn und Wirklichkeit zu einer apokalyptischen Vision verschmelzen.

Poesie der Hölle

Poesie der Hölle

Deine Meinung zu »Poesie der Hölle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
13.01.2011 22:00:21
Addicted-to-read

Tja... was soll ich sagen... ich fang mal damit an, dass ich etwas derartiges vorher noch nie gelesen habe.

Die Geschichte dreht sich um Eddie, der an einem Hirntumor leidet und seine Schmerzen mit allerhand Drogen versucht in den Griff zu bekommen. Als dann plötzlich seine Schwester ermordet wird, rafft er sich auf und macht sich auf die Suche nach ihrem Mörder.

Die Sprache des Herrn Giovinazzo hat mich von den ersten Zeilen an mitgerissen. Wie er mit Worten umgeht, mit ihnen jongliert, spielt und welche Kreationen er erfindet um die Halluzinationen des todkranken Eddie zu beschreiben, es ist eine wahre Pracht! Sicherlich auch etwas gewöhnungsbedürftig, sind doch die Übergänge zwischen Wahn und Realität eher fließend. Der Kriminalfall läuft meiner Meinung nach eher beiläufig neben Eddies Geschichte her, ist aber für mich auch eher nebensächlich.

Wie ich Eingangs schon erwähnte, habe ich etwas derartiges vorher noch nicht gelesen und ich bin von der Geschichte und ihrer Erzählweise sehr beeindruckt.

13.01.2011 21:51:27
Addicted-to-read

Tja... was soll ich sagen... ich fang mal damit an, dass ich etwas derartiges vorher noch nie gelesen habe.

Die Geschichte dreht sich um Eddie, der an einem Hirntumor leidet und seine Schmerzen mit allerhand Drogen versucht in den Griff zu bekommen. Als dann plötzlich seine Schwester ermordet wird, rafft er sich auf und macht sich auf die Suche nach ihrem Mörder.

Die Sprache des Herrn Giovinazzo hat mich von den ersten Zeilen an mitgerissen. Wie er mit Worten umgeht, mit ihnen jongliert, spielt und welche Kreationen er erfindet um die Halluzinationen des todkranken Eddie zu beschreiben, es ist eine wahre Pracht! Sicherlich auch etwas gewöhnungsbedürftig, sind doch die Übergänge zwischen Wahn und Realität eher fließend. Der Kriminalfall läuft meiner Meinung nach eher beiläufig neben Eddies Geschichte her, ist aber für mich auch eher nebensächlich.

Wie ich Eingangs schon erwähnte, habe ich etwas derartiges vorher noch nicht gelesen und ich bin von der Geschichte und ihrer Erzählweise sehr beeindruckt.

22.09.2008 21:08:26
Marius

Mein absoluter Favorit, top !!

Ich finde das Buch zeigt erschreckende Abgründe der Menschheit und ist sehr spannend und keine Ahnung was ich groß schreiben soll, es war einfach Hammergeil x )

naja was will man machen, ich finde es gut aber ich denke nicht dass das Buch jeden Geschmack trifft. Meiner Meinung nach ist es jedoch sehr gut 95/100 Punkten

03.12.2003 19:57:11
ulli

sehr gutes buch wie viele der pulpmaster serie. gut zu lesen gute story. alle daumen nach oben!!!!!!!!!!!!!
thermometer reagiert leider nicht
(95/100)

16.07.2003 22:13:02
sonja

sehr gutes buch!
die direkte schreibweise is zwar nicht jedermans ding aber man sollte es auf jeden fall gelesen haben!

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren