Am 4. beginnt die Ewigkeit

Erschienen: Januar 1967

Bibliographische Angaben

  • New York: Harper & Row, 1963, Titel: 'The fourth forever', Seiten: 182, Originalsprache
  • München: Heyne, 1967, Seiten: 156, Übersetzt: Fritz Moeglich
  • München: Heyne, 1992, Seiten: 201, Übersetzt: Fritz Moeglich
Wertung wird geladen

Er kannte sie nicht. Sie saß in seinem Wagen - nachts um zwei. James Marius war einfach zu betrunken, um sie wegzuschicken. Am nächsten Abend betrank er sich wieder. Diesmal aber mit ihr. Und für beide war die Welt für eine Weile schön - bis ihnen plötzlich das Geld ausging. Da machte sie ihm einen Vorschlag. James Marius sah die Gefahr. Aber 100 000 Dollar sind kein Pappenstiel. Er sagte ja. Und damit begann seine Flucht - es war eine sinnlose Flucht, weil er selbst bald nicht mehr wußte, ob er ein Mörder war oder nicht.

Am 4. beginnt die Ewigkeit

Am 4. beginnt die Ewigkeit

Deine Meinung zu »Am 4. beginnt die Ewigkeit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren