Keiner ging an ihr vorbei

Erschienen: Januar 1964

Bibliographische Angaben

  • New York: Harper & Brothers, 1950, Titel: 'Portrait in smoke', Seiten: 213, Originalsprache
  • München: Heyne, 1964, Seiten: 154, Übersetzt: Jutta von Sonnenberg
Wertung wird geladen

Sie ist skrupellos, habgierig, raffiniert - ein Biest par excellence. Sie ist schön wie ein Engel und so falsch wie eine Schlange, und deshalb boxt sie sich durch auf dem Weg nach oben. Auf der Leiter des Erfolgs klettert sie immer höher. Jede Stufe ist ein Mann, den sie verrät und verläßt, wenn der nächstbessere kommt. Alle, die ihr verfallen sind, lockt sie ins Verderben. Doch dann kommt der Augenblick, an dem ihr teuflisches Spiel mit Mord endet. Aber auch jetzt ist sie davon überzeugt, dass es immer noch einen Ausweg gibt.

Keiner ging an ihr vorbei

Keiner ging an ihr vorbei

Deine Meinung zu »Keiner ging an ihr vorbei«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren