Der Tod klopft an die Tür

Erschienen: Januar 1974

Bibliographische Angaben

  • London: Hale, 1973, Titel: 'Knock, knock! Who's there?', Seiten: 184, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1974, Seiten: 126, Übersetzt: Ursula Bergmann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Johnny Bianda arbeitet für die Mafia. Jeden Freitag liefert er ein Vermögen an Wettgeldern bei Joe Massino ab...
Johnny Bianda möchte endlich nur für sich arbeiten. Und für sein Traumboot: eine Yacht von 45 Fuß Länge, Kreuzfahrten in der Karibik, die schöne Freda in der Kombüse...
Johnny Bianda raubt eines Tages 186 000 Dollar. Geld der Mafia. Dafür wird sie ihn zu Tode hetzen. Aber Johnny glaubt, er hat noch Zeit, bis die Killer an seine Tür klopfen. Zeit, die er genießen will...
Johnny Bianda irrt sich!

Der Tod klopft an die Tür

Der Tod klopft an die Tür

Deine Meinung zu »Der Tod klopft an die Tür«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.