Satan in Satin

Erschienen: Januar 1967

Bibliographische Angaben

  • London: Eyre & Spottiswoode, 1946, Titel: 'More deadly than the male', Seiten: 271, Originalsprache, Bemerkung: als Ambrose Grant
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1967, Seiten: 155, Übersetzt: Mechtild Sandberg
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1977, Seiten: 155, Übersetzt: Mechtild Sandberg
Wertung wird geladen

Wer Cora in die Hände fällt ist so gut wie tot. So tot wie Crispin in dem einsamen Gartenhaus wie Sydney unter dem U-Bahn-Waggon wie Little Ernie in dem dunklen Torweg. Und noch immer reißen sich die Männer darum, mit Cora in den Tod zu gehen. Auch George, der Träumer ist Wachs in ihren Händen. Ihr zuliebe wird er ein Gangster, wird er der Schrecken von Soho. Bis er eines Tages vor dem blutigen Bündel steht, das einmal sein bester Freund war: Leo. Leo, den Cora nie leiden mochte.

Satan in Satin

Satan in Satin

Deine Meinung zu »Satan in Satin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren