Auf der Spur des Wolfs

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • New York: Random House, 1999, Titel: 'Blood Money', Seiten: 351, Originalsprache
  • München: Kabel, 2001, Seiten: 398, Übersetzt: Wulf Bergner
  • München; Zürich: Piper, 2002, Seiten: 398

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bernie Lupus ist das Gedächtnis der Mafia. Als Buchhalter der Cosa Nostra weiß nur er, wo ihre Milliarden versteckt liegen. Als er plötzlich stirbt, schwebt die junge Rita in höchster Gefahr: Sie hat für Bernie gearbeitet und scheint der einzige Schlüssel zu den Geldverstecken zu sein. Aus Angst vor ihren skrupellosen Verfolgern sucht Rita Hilfe bei Jane Whitefield. Wenig später stellt sich heraus, dass Bernies Tod nur inszeniert war: Nun soll sie ihm helfen, der Rache seiner ehemaligen Freunde zu entfliehen, und die Milliarden der Mafia sollen dabei für immer verschwinden...

Auf der Spur des Wolfs

Auf der Spur des Wolfs

Deine Meinung zu »Auf der Spur des Wolfs«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.01.2009 11:09:36
logoross

Schade, dass es von diesem Autor im regulären Buchhandel fast nichts mehr gibt.

Die Spannung dieser Krimis fängt fast schon auf der ersten Seite an und lässt bis zum Ende fast nie nach.

Es ist herrlich zu lesen, wie man es schafft, das ganze über Jahrzehnte gebunkerte Geld der Mafia verschwinden zu lassen.

Jane Whitefield ist eine der besten Hauptfiguren, die ich kenne.

Nach wie vor eine meiner Lieblingskrimiserien

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren