Die Jagd der Schattenfrau

Erschienen: Januar 1999

Bibliographische Angaben

  • New York: Random House, 1997, Titel: 'Shadow Woman', Seiten: 350, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 1999, Seiten: 442, Übersetzt: Fritz R. Glunk
  • München; Zürich: Piper, 2002, Seiten: 442

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

In Kürze:

Pete Hatcher verschwindet spurlos während einer glanzvollen Magic-Show in einem Casino in Las Vegas. Inszeniert hat dies Jane Whitefield, da Pete sich vor einem Killerpärchen in Sicherheit bringen muß. Jane, die Halbindianerin, ist eine Meisterin raffiniert organisierter Verwirr- und Versteckspiele. So rettet sie mutig und unkonventionell das Leben ihres Klienten. Als Jane ihr eigenes Verschwinden in Szene setzt, ahnt sie nicht, dass die Killer nun sie selbst im Visier haben...

Die Jagd der Schattenfrau

Die Jagd der Schattenfrau

Deine Meinung zu »Die Jagd der Schattenfrau«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
05.11.2008 14:09:18
logoross

Schade, dass es von diesem Autor im regulären Buchhandel fast nichts mehr gibt.

Die Spannung dieser Krimis fängt fast schon auf der ersten Seite an und lässt bis zum Ende fast nie nach.
Es ist auch faszinierend, einen Einblick in die Indianerwelt zu bekommen.
Jane Whitefield ist eine der besten Hauptfiguren, die ich kenne.

Einer meiner Lieblingsautoren

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren