Zu reich zum Leben

Erschienen: Januar 1943

Bibliographische Angaben

  • Mailand: Mondadori, 1942, Titel: 'L’antro dei filosofi', Seiten: 159, Originalsprache
  • Zürich: A. Müller, 1943, Seiten: 190, Übersetzt: Hanna Ricker
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1976, Seiten: 141, Übersetzt: Heinz Kausträter
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1981, Seiten: 141, Übersetzt: Heinz Kausträter

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Bisher hat sich die Polizei nicht um die Familie Steve gekümmert. Denn es ist nicht strafbar, in einem alten, verkommenen Haus zu wohnen. Oder zu trinken, wie der alte Steve, ein ehemaliger Philosophieprofessor. Doch das ändert sich plötzlich. Ein Familienmitglied wird ermordet. Und ausgerechnet der schüchternste Beamte gerät an den Fall. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf eine Mauer des Schweigens, bis ihm klar wird, dass dieser Fall beispielslos ist.

Zu reich zum Leben

Zu reich zum Leben

Deine Meinung zu »Zu reich zum Leben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.