Die linke Hand

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • New York: Dial Press, 2008, Titel: 'The good thief', Seiten: 327, Originalsprache
  • München: Luchterhand, 2009, Seiten: 366, Übersetzt: Irene Rumler
  • München: btb, 2011, Seiten: 366, Übersetzt: Irene Rumler
Wertung wird geladen

New England im 19. Jahrhundert: Der Waisenjunge Ren ist als Säugling im Heim der Franziskanermönche abgegeben worden, und schon damals fehlte ihm die linke Hand. So gern möchte er wissen, was mit ihm passiert ist, woher er kommt, wer seine Eltern sind. Als plötzlich ein junger Mann auftaucht, der behauptet, sein Bruder zu sein, ist er überglücklich. Doch der Fremde entführt ihn in eine abenteuerliche Welt von Gaunern, Trickdieben und Grabräubern, und Ren muss einige Bewährungsproben überstehen, bis er die Wahrheit über sich und seine Vergangenheit herausfindet.

Die linke Hand

Die linke Hand

Deine Meinung zu »Die linke Hand«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren